Gib'Sea 33

Mit einem Kampfpreis und innovativen Details will Dufour mit der Gib'Sea 33 punkten. Von Luis Gazzari

Was hat Jernej Jakopin nicht schon alles gezeichnet! Vom Computer des slowenischen Konstrukteurs stammt, von der kleinen Elan 19 angefangen über Sunbeam 37 oder 44 bis zu 50-Füßern, eine erstaunliche Palette an modernen Yachten. Zuletzt hat Jakopin gemeinsam mit Olivier Poncin für Dufour eine neue Modellinie entwickelt, die der französische Werftriese vorwiegend für den Chartermarkt konzipierte. Und überraschend unter dem Markenamen Gib'Sea auf den Markt brachte: Man hatte bei Dufour ursprünglich geplant, die neue Serie, die neben der eignerorientierten "Classic Linie" geführt wird, Dufour 2000 zu nennen; kurzfristig entschied man sich dann, die Marke Gib'Sea "auferstehen" zu lassen. Die Werft Gibert Marine hatte man bekanntlich vor einigen Jahren geschluckt und einige Gib'Sea-Modelle unter dem Namen Dufour weitergebaut.
"Charter", das bedeutet günstig, und mit einem Grundpreis von knapp über 800.000 Schilling (ohne Steuer) ist die Gib'Sea 33 wahrlich ein attraktives Angebot, trotz einer relativ mäßigen Serienausstattung. So attraktiv, daß nach anfänglichem Zögern immer öfter auch Eigner zugreifen und sich das Schiff jetzt sehr gut verkauft.
Raum und Komfort standen im Lastenheft Jakopins vor den Segeleigenschaften.

Den kompletten Artikel finden Sie in Ausgabe 2/2001.
Diese Ausgabe kann online nachbestellt werden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Segelboottests
Wandelbar. Das Marc-Lombard-Design erfüllt in der Basisversion die Anforderungen am Chartermarkt. Wer richtig Segelspaß haben will, sollte sich für das First-Paket entscheiden – damit eröffnet sich eine andere Welt

Everybody's Darling

Beneteau. Die Oceanis 37.1 ist eine ansprechende, vielseitige Yacht, die sich für individuelle Bedürfnisse ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download
Designtrick. Riesige Rumpfluken und ein mehrfach gebrochener Freibord verleihen der voluminösen und hochbordigen Yacht ein ansprechendes Äußeres

Hüftgold

Ausgereizt. Die Yachten werden breiter und breiter, Dufour war und ist in dieser Hinsicht Vorreiter. Es ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download
Wetterfest. Erstmals ohne Achterstag, dafür mit ausgestelltem Groß. Die jüngste Saffier glänzt nach wie vor bei Wind und Welle, auf heimischen Revieren steht ihr das Plus an Segelfläche besonders gut

Siegertyp

Einstiegsdroge. Die holländische Werft rundet ihre preisgekrönte Daysailer-Modellpalette mit einem modern ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download
Optimierungsmaßnahmen. Das neue Riggkonzept sieht einen weit vorne stehenden Mast und eine Genua statt Selbst­wendefock vor. Das wirkt sich positiv auf die Segeleigenschaften aus, wie die Lagoon 51 beim Vergleichstest mit anderen Kats dieser Größe unter Beweis stellte

Schatz der Erfahrung

Feinschliff. Der Weltmarktführer bei den Katamaranen hat die Lagoon 50 durch eine 51er ersetzt. Man ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download

Charakterkopf

Nischenprodukt. Die im südenglischen Falmouth angesiedelte Werft kombiniert traditionelles Styling mit ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download

Gegen den Strom

Klare Strategie. Die slowenische Werft setzt auch bei der preiswerten Fahrten- und Charteryachtlinie auf ...