Gib'Sea 43 und Sun Odyssey 43

Zwei Yachten, zwei Stile: Sie kämpfen mit unterschiedlichen Mitteln und sind auf verschiedenen Ebenen erfolgreich. Von Roland Duller

Welches Schiff würdet ihr kaufen? Bei der unvermeidlichen Frage an die sechsköpfige Testcrew am Schlusstag des Doppeltests entfielen auf beide Yachten jeweils drei Stimmen. Das Unentschieden verwundert, denn die Französinnen hatten, vom gleichen Törnplan abgesehen, kaum Gemeinsamkeiten. Augenfälligster Unterschied ist die Optik. Während Daniel Andrieu mit der Sun Odyssey 43 eine typische Jeanneau zeichnete, kreierte Jernej Jakopin mit der Gib’Sea 43 eine optisch außergewöhnliche Yacht. Markanteste Merkmale sind der integrierte Bugspriet, der vom Bug nach achtern immer geringer werdende Freibord und das breite Vorschiff. Die Sun Odyssey punktet mit klassischen Linien und flachem, elegantem Kajütaufbau, dessen abgerundete Kanten die enorme Freibordhöhe derart gut kaschieren, dass sie erst auffiel, als die Jeanneau direkt neben der Gib’Sea an der Mole festmachte.
Bei dieser Gelegenheit offenbarte sich auch der Unterschied in der Länge. Die Gib’Sea ist mit einer Rumpflänge von 12,27 m um rund einen halben Meter kürzer. Dafür verwöhnt sie mit einem vergleichsweise breiten Vorschiff, wie es Jakopin aus segeltechnischen Gründen bereits für die Grand Soleil 46.3 gezeichnet hat.

Den kompletten Artikel finden Sie in Ausgabe 3/2002.
Diese Ausgabe kann online nachbestellt werden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Segelboottests
Wandelbar. Das Marc-Lombard-Design erfüllt in der Basisversion die Anforderungen am Chartermarkt. Wer richtig Segelspaß haben will, sollte sich für das First-Paket entscheiden – damit eröffnet sich eine andere Welt

Everybody's Darling

Beneteau. Die Oceanis 37.1 ist eine ansprechende, vielseitige Yacht, die sich für individuelle Bedürfnisse ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download
Designtrick. Riesige Rumpfluken und ein mehrfach gebrochener Freibord verleihen der voluminösen und hochbordigen Yacht ein ansprechendes Äußeres

Hüftgold

Ausgereizt. Die Yachten werden breiter und breiter, Dufour war und ist in dieser Hinsicht Vorreiter. Es ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download
Wetterfest. Erstmals ohne Achterstag, dafür mit ausgestelltem Groß. Die jüngste Saffier glänzt nach wie vor bei Wind und Welle, auf heimischen Revieren steht ihr das Plus an Segelfläche besonders gut

Siegertyp

Einstiegsdroge. Die holländische Werft rundet ihre preisgekrönte Daysailer-Modellpalette mit einem modern ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download
Optimierungsmaßnahmen. Das neue Riggkonzept sieht einen weit vorne stehenden Mast und eine Genua statt Selbst­wendefock vor. Das wirkt sich positiv auf die Segeleigenschaften aus, wie die Lagoon 51 beim Vergleichstest mit anderen Kats dieser Größe unter Beweis stellte

Schatz der Erfahrung

Feinschliff. Der Weltmarktführer bei den Katamaranen hat die Lagoon 50 durch eine 51er ersetzt. Man ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download

Charakterkopf

Nischenprodukt. Die im südenglischen Falmouth angesiedelte Werft kombiniert traditionelles Styling mit ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download

Gegen den Strom

Klare Strategie. Die slowenische Werft setzt auch bei der preiswerten Fahrten- und Charteryachtlinie auf ...