Grand Soleil 37

Multitalent. Die Grand Soleil 37 kann biedere Fahrtenyacht oder rassiger Racer sein. Schnell unterwegs ist man mit ihr auf jeden Fall

Mehr zum Thema: Grand Soleil

Keine andere Werft definiert sich derart über Regattaerfolge wie Cantiere del Pardo. Schon die erste, 1973 gebaute Grand Soleil 34 segelte wie der Teufel, heute sind die Grand Soleils im europäischen IMS-Zirkus das Maß der Dinge. Nach einer überaus erfolgreichen Regattasaison 2002 – mit zahlreichen Siegen von GS 40 und 44 Race bei bedeutenden IMS-Regatten – beschloss das Werft-Management, die Racing-Serie auszubauen: Man wollte die Regattaerfolge verstärkt vermarkten. Del Pardo beauftragte das im IMS-Zirkus erfolgreiche Designer-Duo Botin & Carkeek mit der Entwicklung der GS 42 und 56 Race. Hintergrund dieser Entscheidung war neben Imagepflege der erhoffte Technologietransfer auf die Performance Cruiser von Grand Soleil, den eigentlichen Quotenbringern, bestehend aus sieben Modellen zwischen 37 und 56 Fuß.
Profiteur dieser Entwicklung ist die neue Grand Soleil 37. Die Linien stammen vom spanischen Duo Botin & Carkeek, das Innendesign von Patrick Roséo, einem Franzosen, weshalb man bei GS 37 besser nicht von italienischer Stilsicherheit sprechen sollte. Jedenfalls ist der Benjamin der Flotte eine elegante Erscheinung mit steilem Steven, scharfem Bug, breitem Heck und kantigem, lang gestrecktem Aufbau. Der Grad der Sportlichkeit hängt von der Ausführung ab. Neben der Standardversion mit 1,85 Meter langem Kiel bietet Del Pardo die 37er in einer IMS- sowie IRC-Version an. Das Testschiff namens Swiss Life

Den kompletten Artikel finden Sie in Ausgabe 12/2005.
Diese Ausgabe kann online nachbestellt werden.

Der komplette Bericht als PDF-Download:

Grand Soleil 37, Seite 1 von 4 Grand Soleil 37, Seite 2 von 4
Grand Soleil 37, Seiten 1/2 von 4
Grand Soleil 37, Seite 3 von 4 Grand Soleil 37, Seite 4 von 4
Grand Soleil 37, Seiten 3/4 von 4

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Segelboottests

Dufour 470

Das zweite Modell der neuen Linie soll den Spagat zwischen Charter-, Eigner- und Performance-Yacht ...

Ressort Segelboottests

Leopard 42

Die südafrikanische Werft geht mit dem Leopard 42 den eingeschlagenen Weg selbstbewusst weiter und setzt ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download

Sunbeam 32.1

Andreas Schöchl bricht am Mattsee mit Traditionen und führt die Werft mit der kompromisslosen Sunbeam 32.1 ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download

Viko S 35

Der Preis ist ein Hammer, aber wie gut ist das aktuelle Flaggschiff der polnischen Werft wirklich?

Ressort Segelboottests
PDF-Download

Bavaria C38

Die Neue folgt der preisgekrönten C42 nach und stellt für preisbewusste Eigner eine überlegenswerte ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download

Garcia Explocat 52

Segeln in polaren Gewässern ist zweifellos eine Herausforderung. Mit dem Alukat der französischen Werft ...