Hanse 341

Yacht des Jahres. Wie sich die international ausgezeichnete Eigneryacht am glatten Parket des Charteralltags behauptet. Von Robert Grünwald

Mehr zum Thema: Hanse Yachts

Die von führenden europäischen Fachmagazinen Ende 2002 durchgeführte Wahl zur europäischen Yacht des Jahres überraschte: Die neue Hanse 341 verwies in der Klasse bis 12 Meter innovative Schiffe wie die neuen Cruiser-Racer Dufour 40 und Dehler 34 klar auf die Ränge. Das Ranking ist insofern etwas überraschend, als die Hanse auf den ersten Blick im Genre der eher traditionellen Fahrtenschiffe segelt und erst bei näherer Tuchfühlung ihre inneren Werte preisgibt. Das Zeug zum zugkräftigen Pferd hat die junge Norddeutsche jedoch schon vom Papier weg mitbekommen: Die Werft Yachtzentrum Greifswald ist bereits vor einiger Zeit von der ursprünglichen Philosophie abgekommen, ältere Risse zu revitalisieren und mit modernem Interieur preiswert aufzupeppen und hat alle Modelle der letzten Jahre von Kiel bis Mast neu entwickelt. Im Fall der Hanse 341, die sich zwischen 311er und 371er einreiht, hat man wie bei allen neuen Schiffen das norddeutsche Designbüro Judel & Vrolijk bemüht. Ein Name, der beispielsweise für Yachten wie die Dehler 36 oder Grand Soleil 44 steht. Das Designerduo hat der Yacht einen fahrtengerechten Rumpf samt moderner Linienführung, mäßig steilem Steven und mit 3,40 Metern Breite einen fülligen Rumpf mit breitem Heckbereich und viel Freibord verpasst.

Den kompletten Artikel finden Sie in Ausgabe 6/2003.
Diese Ausgabe kann online nachbestellt werden.

Der komplette Bericht als PDF-Download:

Hanse 341, Seite 1 von 4 Hanse 341, Seite 2 von 4
Hanse 341, Seiten 1/2 von 4
Hanse 341, Seite 3 von 4 Hanse 341, Seite 4 von 4
Hanse 341, Seiten 3/4 von 4

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Segelboottests
Wandelbar. Das Marc-Lombard-Design erfüllt in der Basisversion die Anforderungen am Chartermarkt. Wer richtig Segelspaß haben will, sollte sich für das First-Paket entscheiden – damit eröffnet sich eine andere Welt

Everybody's Darling

Beneteau. Die Oceanis 37.1 ist eine ansprechende, vielseitige Yacht, die sich für individuelle Bedürfnisse ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download
Designtrick. Riesige Rumpfluken und ein mehrfach gebrochener Freibord verleihen der voluminösen und hochbordigen Yacht ein ansprechendes Äußeres

Hüftgold

Ausgereizt. Die Yachten werden breiter und breiter, Dufour war und ist in dieser Hinsicht Vorreiter. Es ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download
Wetterfest. Erstmals ohne Achterstag, dafür mit ausgestelltem Groß. Die jüngste Saffier glänzt nach wie vor bei Wind und Welle, auf heimischen Revieren steht ihr das Plus an Segelfläche besonders gut

Siegertyp

Einstiegsdroge. Die holländische Werft rundet ihre preisgekrönte Daysailer-Modellpalette mit einem modern ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download
Optimierungsmaßnahmen. Das neue Riggkonzept sieht einen weit vorne stehenden Mast und eine Genua statt Selbst­wendefock vor. Das wirkt sich positiv auf die Segeleigenschaften aus, wie die Lagoon 51 beim Vergleichstest mit anderen Kats dieser Größe unter Beweis stellte

Schatz der Erfahrung

Feinschliff. Der Weltmarktführer bei den Katamaranen hat die Lagoon 50 durch eine 51er ersetzt. Man ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download

Charakterkopf

Nischenprodukt. Die im südenglischen Falmouth angesiedelte Werft kombiniert traditionelles Styling mit ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download

Gegen den Strom

Klare Strategie. Die slowenische Werft setzt auch bei der preiswerten Fahrten- und Charteryachtlinie auf ...