Lavezzi 40

Fountaine Pajot. Wie der größte Hersteller von Fahrtenkatamaranen das Thema auf 40 Fuß umsetzt. Analyse anhand der Lavezzi-Eignerversion Maestro

Etwa zwölf Meter Länge gelten bei Fahrtenkatamaranen als sinnvolle Untergrenze. Sind sie kleiner, leidet das Seegangsverhalten unproportional und auch das Raumangebot verliert viel von seiner Überlegenheit gegenüber Monohulls. Das weiß man zwar schon längst, trotzdem hat auch der weltgrößte Fahrtenkathersteller und Produzent der Lavezzi 40, Fountaine Pajot, lange Zeit die 10,6 m lange Tobago 35 im Programm gehabt. Mittlerweile beginnt so wie bei der Konkurrenz – Privilege und Lagoon – die Palette bei 37 bzw. 38 Fuß.
Mit 11,90 Metern Rumpflänge rangiert die Lavezzi 40 also genau an der „Grenze“ und erleichtert hausintern die Qual der Wahl zwischen der etwas betagten Athena 38 und der deutlich teureren Belize 43. 40 Fuß sind auch im Charter die sinnvolle Mindestgröße für acht Personen. Wenngleich es zu acht da und dort ein bisserl zwickt, auf zwölf Metern und zwei Rümpfen lebt man standesgemäß.
Fountaine Pajot besitzt auf dem Fahrtenkat-Sektor größte Erfahrung. Die seit 1976 bestehende Werft, die anfangs mit ihrer Jollenproduktion weltbekannt wurde, nahm 1983 die Serienproduktion von Fahrtenkats auf und hat mittlerweile über 1.400 Einheiten gebaut.

Den kompletten Artikel finden Sie in Ausgabe 12/2004.
Diese Ausgabe kann online nachbestellt werden.

Der komplette Bericht als PDF-Download:

Lavezzi 40, Seite 1 von 5 Lavezzi 40, Seite 2 von 5
Lavezzi 40, Seiten 1/2 von 5
Lavezzi 40, Seite 3 von 5 Lavezzi 40, Seite 4 von 5
Lavezzi 40, Seiten 3/4 von 5
Lavezzi 40, Seite 5 von 5
Lavezzi 40, Seite 5 von 5

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Segelboottests
PDF-Download

X4/6

Die Neue von X-Yachts vereint zwei Welten: Der dänische Performance-Cruiser überzeugt mit agilen ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download

Wundertüte

Aus der gebürtigen Seascape 14 wurde die First 14 und die sieht zwar aggressiv aus, ist aber ein ...

Ressort Segelboottests

Skeeta

Die ersten foilenden Serien-Skeetas werden demnächst nach Österreich ausgeliefert, wir durften ein ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download

Dufour GL 390

Ein Maximum von drei Nasszellen sowie andere Eigenwilligkeiten dienen der französischen Yacht als ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download

Lago 26K

Lago-Mastermind Hans Spitzauer hat der Schwert-Lago eine Kielversion zur Seite gestellt, die beim Test am ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download

Domani S30

Der individueller Entwurf eines Daysailers kann mit vielen Sonnenliegen, lässigem Look und guten ...