Scholtz 32

Eigenständig. Das Flaggschiff der ungarischen Werft Style Jacht bereichert durch kompromisslose Ausrichtung und gewagtes Design das Angebot in der von Pragmatismus geprägten 10-Meter-Klasse

Yachten aus Osteuropa waren jahrelang vom Odeur des Unzulänglichen umgeben; die altbackenen, meist mäßig verarbeiteten Designs wurden vorzugsweise über den Preis verkauft. Doch das hat sich geändert. Heute brauchen zahlreiche Yachten osteuropäischer Provenienz den Vergleich mit ihren westeuropäischen Kolleginnen nicht scheuen. Beispiel dafür sind die Modelle der ungarischen Werft Style Jacht. Die kleine Palette umfasst drei Modelle: Sudar („Mischung“ aus H-Boot und Soling), Scholtz 22 und 32; eine 40er ist in Planung.

Den kompletten Artikel finden Sie in Ausgabe 1/2006
Diese Ausgabe kann online nachbestellt werden.

Der komplette Bericht als PDF-Download:

Scholtz 32, Seite 1 von 6 Scholtz 32, Seite 2 von 6
Scholtz 32, Seiten 1/2 von 6
Scholtz 32, Seite 3 von 6 Scholtz 32, Seite 4 von 6
Scholtz 32, Seiten 3/4 von 6
Scholtz 32, Seite 5 von 6 Scholtz 32, Seite 6 von 6
Scholtz 32, Seiten 5/6 von 6

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Segelboottests

Amel 50

Die französische Nobelwerft kombinierte erfrischende Innovationsfreude mit traditionellen Werten

Ressort Segelboottests

Pointer 22

Die holländische Heeg-Werft kann mit ihrem ersten Daysailer vielfältige Bedürfnisse erfüllen

Ressort Segelboottests

Aquatic 25T

Das zweite Modell einer jungen polnischen Werft könnte im hierzulande umkämpften Segment der ...

Ressort Segelboottests

Melges 14

Die neueste Solo-Jolle kann Sportgerät, dank unterschiedlicher Riggs aber auch Familienboot sein. Wir ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download

Viko S26

Die polnische Werft verkauft ihre Yachten über den Preis. Ein bemerkenswerter Ansatz, der viel Boot für ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download

Oceanis 51.1

Ein revolutionärer Rumpf hebt die neue Linie in Sachen Platzangebot auf ein neues Niveau und verleiht ihr ...