Scholtz 32

Eigenständig. Das Flaggschiff der ungarischen Werft Style Jacht bereichert durch kompromisslose Ausrichtung und gewagtes Design das Angebot in der von Pragmatismus geprägten 10-Meter-Klasse

Yachten aus Osteuropa waren jahrelang vom Odeur des Unzulänglichen umgeben; die altbackenen, meist mäßig verarbeiteten Designs wurden vorzugsweise über den Preis verkauft. Doch das hat sich geändert. Heute brauchen zahlreiche Yachten osteuropäischer Provenienz den Vergleich mit ihren westeuropäischen Kolleginnen nicht scheuen. Beispiel dafür sind die Modelle der ungarischen Werft Style Jacht. Die kleine Palette umfasst drei Modelle: Sudar („Mischung“ aus H-Boot und Soling), Scholtz 22 und 32; eine 40er ist in Planung.

Den kompletten Artikel finden Sie in Ausgabe 1/2006
Diese Ausgabe kann online nachbestellt werden.

Der komplette Bericht als PDF-Download:

Scholtz 32, Seite 1 von 6 Scholtz 32, Seite 2 von 6
Scholtz 32, Seiten 1/2 von 6
Scholtz 32, Seite 3 von 6 Scholtz 32, Seite 4 von 6
Scholtz 32, Seiten 3/4 von 6
Scholtz 32, Seite 5 von 6 Scholtz 32, Seite 6 von 6
Scholtz 32, Seiten 5/6 von 6

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Segelboottests

Wundertüte

Aus der gebürtigen Seascape 14 wurde die First 14 und die sieht zwar aggressiv aus, ist aber ein ...

Ressort Segelboottests

Skeeta

Die ersten foilenden Serien-Skeetas werden demnächst nach Österreich ausgeliefert, wir durften ein ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download

Dufour GL 390

Ein Maximum von drei Nasszellen sowie andere Eigenwilligkeiten dienen der französischen Yacht als ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download

Lago 26K

Lago-Mastermind Hans Spitzauer hat der Schwert-Lago eine Kielversion zur Seite gestellt, die beim Test am ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download

Domani S30

Der individueller Entwurf eines Daysailers kann mit vielen Sonnenliegen, lässigem Look und guten ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download

Grand Soleil 48 Performance

Cantiere del Pardo bietet die Grand Soleil 48 als Racer, Performance-Cruiser oder Familienyacht an – und ...