Willkommen im Club

Sie liegen an großartigen Revieren, verfügen über außergewöhnliche Infrastruktur und sind in jeder Hinsicht exklusiv – diese Vereine nehmen eine besondere Stellung in Europa ein

Willkommen im Club

Real Club Náutico de Palma
Spanien. Engagierter Veranstalter hochrangiger Events, Heimstätte für Olympioniken und Hochsee-Stars

Wo sich einst die Llauts, lokale Fischerboote mit Lateinersegeln, aneinander reihten, hat heute einer der sportlichsten Clubs der Welt seinen Sitz. Der Real Club Nautico de Palma zählt Stars aus allen Bereichen der Segelsports zu seinen Mitgliedern, kann auf ein überaus windsicheres Revier verweisen, das Optimist-Kinder wie Supermaxi-Eigner gleichermaßen zu schätzen wissen, und veranstaltet regelmäßig hochrangige Regatten für Hochsee-, Olympia- und Nachwuchsklassen. Apropos Nachwuchs: Man achtet explizit darauf, dass regelmäßig Talente aus den eigenen Reihen hochkommen, so steht beispielsweise ganzjährig eine Flotte von Jollen für das Jugendtraining zur Verfügung.
Der Club logiert in einem zweistöckigen, kastenförmigen Gebäude im Bauhausstil, das in Sichtweite der berühmten gotischen Kathedrale La Seu liegt. Großzügige Räumlichkeiten mit blendend weiß getünchten Wänden und polierten Marmorböden. Professionell besetztes Verwaltungsbüro, Terrasse, Clubbar, Festsaal, Bibliothek. Ein zum Wasser hin verglaster, vornehmer Speisetrakt. Schwimmhalle mit Fitnesscenter, Outdoor-Pool von Olympiaformat. Hafen mit 900 Liegeplätzen an weit hinaus ragenden Steganlagen, ein Teil davon extra tief, eigene Tankstelle, angeschlossene Bootswerft. Man spaziert über das Gelände und bekommt den Mund nicht mehr zu. Sorgten in den frühen 1950er Jahren Hollywood-Schauspieler Eroll Flynn und sein 40 Meter langer Zweimaster Zaca, auf dem legendäre Partys gefeiert wurden, für spezielles Flair im RCNP, hebt sich der Club heute durch seine enge Verbindung zum spanischen Königshaus von der Masse ab. Letzteres ist ja bekannt segelaffin: Regent Juan Carlos nahm 1972 auf dem Drachen an den Olympischen Spielen in Kiel teil und belegte dort den respektablen 15. Platz, seine Kinder Filipe und Cristina verdienten sich in der internationalen Regattaszene ebenfalls ihre Sporen. Beide beteiligen sich nach wie vor regelmäßig aktiv an den vom RCNP ausgerichteten Veranstaltungen, überreichen höchstpersönlich Pokale an die Sieger und pflegen sich ganz selbstverständlich unter das gemeine Seglervolk zu mischen. Mit einer Prinzessin an der Bar über den unerwarteten Linksdreher fachsimpeln – das passiert einem nur im Real Club Nautico de Palma.

Die gesamte Story, in der insgesamt vier außergewöhnliche Yachtclubs in Wort und Bild vorgestellt werden, finden Sie in der Yachtrevue 10/2015, am Kiosk ab 2. Oktober!

Der komplette Bericht als PDF-Download:

Willkommen im Club, Seite 1 von 6 Willkommen im Club, Seite 2 von 6
Willkommen im Club, Seiten 1/2 von 6
Willkommen im Club, Seite 3 von 6 Willkommen im Club, Seite 4 von 6
Willkommen im Club, Seiten 3/4 von 6
Willkommen im Club, Seite 5 von 6 Willkommen im Club, Seite 6 von 6
Willkommen im Club, Seiten 5/6 von 6

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

Boot Tulln ist abgesagt

Auch 2022 wird die Austrian Boat Show nicht stattfinden – die aktuelle Lage rund um die Pandemie macht es ...

Ressort News

Wind, Sonne, Meer

Auf eigenem Kiel will der Oberösterreicher Michael Puttinger Afrika umrunden und hat die erste Hälfte ...

Ressort News

Tradition und Moderne

In vielen nautischen Betrieben des Landes ist die nächste Generation Teil der Crew oder steht bereits in ...

Ressort News

Nah am Wasser

Vor 30 Jahren wagte Franz Mittendorfer am Attersee mit einem nautischen Servicebetrieb den Schritt in die ...

Ressort News

Glückliche Wendung

Der Wiener Gerald Martens hat sich mit 50 Jahren aus einem sehr erfolgreichen Berufsleben zurückgezogen ...

Ressort News

Alte Liebe rostet nicht

Der Österreicher Raphael Fichtner erfüllte sich seinen Kindheitstraum, renovierte ein altes Stahlschiff ...