Bavaria hat ein Herz für Kinder

Deutsche Werft übergibt neues Boot an die Initiative "Hoffnungsflotte"

Mehr zu den Themen: Bavaria, Charity
Die Hoffnungsflotte gibt belasteten und traumatisierten Kindern neuen Mut

Die Hoffnungsflotte gibt belasteten und traumatisierten Kindern neuen Mut

Im Juli heißt es „Leinen los“ für die „Hoffnungsflotte für Kinder in Not“, dem gemeinnützigen Großereignis von sunshine4Kids e.V., und die aktuellen Meilensteine können sich sehen lassen: Die Lebensgefährtin von Bundespräsident Joachim Gauck, Daniela Schadt, und Werner Matthias Dornscheidt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Düsseldorf, wurden neue herzlich willkommene Schirmherren des Projekts. Eine neue Basis der sunshine4Kids-Therapieboote ist auf Fehmarn eingerichtet worden. Von dort aus wird als nächstes vom 18. bis 27. Juli 2014 mit der Hoffnungsflotte bis nach Travemünde gesegelt.
Nach dem Einlaufen der Hoffnungsflotte am 25. Juli zur Travemünder Woche gibt es dort in diesem Jahr absolute Highlights zu sehen: Am 26. Juli übergeben die boot Düsseldorf und Bavaria Yachtbau eine nagelneue Segelyacht an sunshine4kids. Die Bootstaufe wird First Lady Daniela Schadt vor Ort durchführen. Außerdem wird auf der großen Travemünder Woche Bühne gemeinsam mit der Band "Schandmaul" das sunshine4kids-Musical aufgeführt werden.
Gaby Schäfer, Initiatorin des Vereins sunshine4Kids, freut sich über die prominente Unterstützung und das erfolgreiche Jahr. Die neue Basis auf Fehmarn ist geografisch äußerst günstig gelegen und bietet mit fünf Yachthäfen ein optimales Revier für Segler - für den Verein und die sunshine4kids Kinder die perfekte Insel. Die Hoffnungsflotte wird 2014 mit rund 100 Kindern und Jugendlichen auf 30 Schiffen starten. Für die jugendlichen Passagiere entstehen dabei keinerlei Kosten. Auch der Düsseldorfer Messechef ist von der „Hoffnungsflotte für Kinder in Not“ begeistert: „sunshine4kids entwickelt und realisiert damit ein vorbildliches Projekt, das schwer belasteten und traumatisierten Kindern Lebensfreude zurück gibt und ihnen hilft, neue Kraft für den Alltag zu schöpfen“, so Dornscheidt.
Die Hoffnungsflotte wurde für Kinder und Jugendliche ins Leben gerufen, die an Krebs erkrankt sind, einen Elternteil verloren haben oder in deren Familie ein todkrankes Geschwisterkind zu betreuen ist. „Diese Fluchten aus dem oft belastenden Alltag sind besonders wertvoll, um Kraft und Inspiration für eine hoffnungsvolle Zukunft zu sammeln“, so Daniela Schadt anlässlich ihrer Schirmherrschaft. Finanziert wird das Projekt mit Hilfe der Unterstützung von Sponsoren und privaten Spenden, die auch weiterhin dringlich gesucht werden! Für die Hoffnungsflotten werden auch noch weitere Bootspatenschaften vergeben.
www.sunshine4kids.de

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

Nah am Wasser

Vor 30 Jahren wagte Franz Mittendorfer am Attersee mit einem nautischen Servicebetrieb den Schritt in die ...

Ressort News

Glückliche Wendung

Der Wiener Gerald Martens hat sich mit 50 Jahren aus einem sehr erfolgreichen Berufsleben zurückgezogen ...

Ressort News

Alte Liebe rostet nicht

Der Österreicher Raphael Fichtner erfüllte sich seinen Kindheitstraum, renovierte ein altes Stahlschiff ...

Ressort News

Ohne Wenn und Aber

Michael Guggenberger folgt kompromisslos seinem Traum und will in weniger als einem Jahr als erster ...

Ressort News

Nosferatu, Alberich, Mörderhecht und ...

Nummer 100. Seit Juli 2013 ist in jeder Yachtrevue-Ausgabe eine Abdrift-Kolumne erschienen. Anlässlich ...

Ressort News

Chefsache

Früher baute Solaris in seiner auf Karbonyachten spezialisierten Werft in Forli Wallys aller Art. Nun ...