Frauenpower im Oman

Spezielles Programm unterstützt Seglerinnen auf vielfältige Art

Seit 2008 läuft im Oman ein Projekt, das den Segelsport in dem Sultanat fördern soll, dabei wurden unter anderem rund 7.000 Omani-Kinder auf das Wasser gebracht. Nun startet ein Programm, das sich speziell an Mädchen und Frauen wendet. Diese sollen nicht nur für das Segeln gewonnen, sondern auf hohem Niveau unterrichtet und gecoacht werden; zudem will man eine Reihe von Jobs für Frauen im Segelsport schaffen. Die nötigen finanziellen Mittel dafür stammen von der Bank Muscat, als Botschafterinnen für dieses ambitionierte Vorhaben fungieren die zweifache Olympiasiegerin Shirley Robertson sowie die Weltumseglerin Samantha Davies.
www.omansail.com

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

Alte Liebe rostet nicht

Der Österreicher Raphael Fichtner erfüllte sich seinen Kindheitstraum, renovierte ein altes Stahlschiff ...

Ressort News

Ohne Wenn und Aber

Michael Guggenberger folgt kompromisslos seinem Traum und will in weniger als einem Jahr als erster ...

Ressort News

Nosferatu, Alberich, Mörderhecht und ...

Nummer 100. Seit Juli 2013 ist in jeder Yachtrevue-Ausgabe eine Abdrift-Kolumne erschienen. Anlässlich ...

Ressort News

Chefsache

Früher baute Solaris in seiner auf Karbonyachten spezialisierten Werft in Forli Wallys aller Art. Nun ...

Ressort News

Gruß aus der Vergangenheit

Vor mehr als hundert Jahren wurde die internationale 6mR-Klasse aus der Taufe gehoben. Exemplare der ...

Ressort News

Sehnsucht nach dem Norden

Nach eineinhalb Jahren in der Südsee segelten die Seenomaden nach Alaska, wo sie in ungezähmter Natur ...