Sea Ray 240 Sundancer

Der erschwingliche Vertreter aus Sea Rays Sportbootserie ist bereits ein kleiner Cruiser mit lupenreinen Wochenendqualitäten. Von Robert Grünwald

Mit der Eingliederung von Booten und Yachten in Marktsegmente ist es so eine Sache, speziell wenn man wie die amerikanische Werft Sea Ray ein enorm breites Spektrum an Booten bietet: Gezählte 41 Modelle umfasst der 2003er-Jahrgang. Das getestete 240 Sundancer fällt in die Kategorie „Sportboot“, ist in Wirklichkeit jedoch bereits ein Kleincruiser mit Törntauglichkeit. Besser würde das Boot eigentlich in die Sea-Ray-Sparte „Sportcruiser“ passen, zumal hier nahtlos mit der Typenbezeichnung „Sundancer“ fortgesetzt wird.
Verwirrend der Einblick ins Sea-Ray-Sortiment, glasklar das Konzept des 240 Sundancers: Das Boot erhebt einen Anspruch auf Sportlichkeit, was mit Motorisierungen bis 320 PS untermauert wird. Topaggregat ist Mercruisers 6,2 l MPI, im Testschiff war der bekannte 5,0 l MPI aus gleichem Hause installiert. Der Benziner liefert 260 PS an den Bravo-III-Z-Antrieb, was für sportliches Weiterkommen mehr als ausreichend ist.
Der Fahrer hat am Steuerstand das Gefühl, dass eigentlich alles passt wie es ist: Das griffige Sportlenkrad liegt perfekt in der Hand und lässt aufgrund seiner Leichtgängigkeit selbst in engen Kurven die rechte Hand weiterhin ungestört am Gashebel ruhen. Gleiches gilt für die Trimmklappenschalter.

Den kompletten Artikel finden Sie in Ausgabe 1/2003
Diese Ausgabe kann online nachbestellt werden.

Der komplette Bericht als PDF-Download:

Sea Ray 240 Sundancer, Seite 1 von 2 Sea Ray 240 Sundancer, Seite 2 von 2
Sea Ray 240 Sundancer, Seiten 1/2 von 2

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Motorboottests

Axopar 25 Cross Bow Electric

Der finnische Trendsetter setzt mit der Elektroversion seines neuesten Konsolenbootes neue Maßstäbe in ...

Ressort Motorboottests

Solaris Power 44 Open

Mit der italienischen Neuinterpretation eines traditionellen US-Hummerboots sorgt Solaris auch im ...

Ressort Motorboottests
PDF-Download

Absolute 56 Fly

Die italienische Werft überträgt ihr neues Superyacht-Konzept erfolgreich auf das nächstkleinere Modell

Ressort Motorboottests
PDF-Download

Pardo GT52

Die für schnittige Segelyachten bekannte Werft stattete den Performance-Rumpf eines Daycruisers mit mehr ...

Ressort Motorboottests
PDF-Download

Elling E6

Werftchef Anton van den Bos pflegt einen sehr speziellen Zugang zum Thema Yachting. Sicherheit und die ...

Ressort Motorboottests
PDF-Download

Bavaria SR36

Wie sich das zweite Modell der neu geschaffenen SR-Linie anfühlt und wo seine Vorzüge liegen