Interboot 2009

In Friedrichshafen soll ab 19. September der Spaß im Mittelpunkt stehen

Zum 48. Mal geht in Friedrichshafen die Interboot über die Bühne. Am 19. September öffnet sie ihre Pforten

Zum 48. Mal geht in Friedrichshafen die Interboot über die Bühne. Am 19. September öffnet sie ihre Pforten

“Rein ins pure Wassersportvergnügen” lautet das Motto für die 48. Auflage der Interboot in Friedrichshafen. Vom 19. bis 27. September können die Besucher auf dem Messegelände und im Hafen die Neuheiten der kommenden Saison sehen und testen. “2009 setzen wir ganz auf den Spaßfaktor im Wassersport”, erklärt Projektleiter Dirk Kreidenweiß. “Wir möchten so viele Besucher wie möglich aufs Wasser bringen, um sie für diese Art der Freizeitbeschäftigung zu begeistern.”

510 Aussteller aus 25 Ländern zeigen in acht Hallen Wassersport in all seinen Facetten, im Interboot-Hafen am Bodensee können die Neuheiten zudem nicht nur betrachtet, sondern auch gefahren werden. “Gerade in wirtschaftlich schwieriger Lage ist es wichtig, als Messeveranstalter in die Branche zu investieren, mit den Ausstellern an einem Strang zu ziehen und den Wassersport erlebbar zu machen”, betont Messegeschäftsführer Klaus Wellmann. “Daher beziehen wir den nahe gelegenen Bodensee wieder mit ein und verwandeln ihn in ein Testgelände. Im Interboot-Hafen stellen zahlreiche Aussteller rund 100 Boote für eine Probefahrt bereit, was bei den Besuchern immer größeren Zuspruch findet.”

Und so sind Europas führende Marken wie beispielsweise Bavaria, Bayliner, Bénéteau, Dehler, Dufour, Hallberg-Rassy, Hanse, Jeanneau, Linssen, Nimbus, Sessa, Stingray, Sunbeam oder Windy in Friedrichshafen durch Hersteller, Importeure oder Händler vertreten und bieten den Besuchern einen umfassenden Marktüberblick.

Die Sonderausstellung “Kite Area” gibt am zweiten Messewochenende von 25. bis 27. September einen Überblick über das Thema Kitesurfen. Im Durchgang Ost können sich die Besucher bei Herstellern, Kiteschulen und Kite-Destinationen informieren und sich mit Kites, Bekleidung und Zubehör eindecken. Live-Demonstrationen und Videos zeigen den Kite-Sport in Aktion.

Fans von PS-starken Motorbooten dürfen sich auf zwei Highlights vor der Friedrichshafener Uferpromenade freuen: Beim Publikumsmagnet Liquid Quarter Mile demonstrieren täglich (außer Mittwoch und zweiter Messe-Sonntag) zwischen 17 und 19 Uhr schnelle Boote auf der Viertelmeile ihre Leistungsstärke und ihr Beschleunigungsvermögen in einem spannenden Duell. Wer daran interessiert ist, selbst in ein Rennboot einzusteigen, kann sich für einen Beitrag von 100 Euro eine Mitfahrt im 400 PS Formel 1 Boot von Fabian Kalsow sichern.
Neu in diesem Jahr ist das “Thundercat-Racing”. Die Boote werden mit hohen Sprüngen über Wellen und mit rasanter Beschleunigung alle Blicke auf sich ziehen. Die Crew besteht aus zwei Personen: einem Fahrer und einem Co-Piloten. Geschicklichkeit, das Zusammenspiel der Piloten, aber auch ein gutes Auge für die Wellen entscheiden über den Erfolg bei diesem Show-Wettbewerb, den die Besucher am ersten Wochenende vor der Uferpromenade mitverfolgen können.

Über die schönsten Reiseziele für Wassersportler informiert der Maritime Reisemarkt in Halle A4. Ob Segeltörns, Tauchkurse, Flussfahrten oder Motorboot-Touren in Deutschland, Europa oder weltweit – eine Fülle von Reiseanbietern, Ländern und Regionen stellen die schönsten Urlaubsgebiete und Wassersportreviere vor. Erstmals laden die Karibik- und Südsee-Destinationen zu einem Kochevent ein und bereiten exotische Gerichte aus Übersee zu. Am ersten Messewochenende können die Besucher im maritimen Kochstudio die kreolischen Genüsse der Seychellen erleben, am zweiten Messewochenende zeigen die British Virgin Islands, was ihre Küche zu bieten hat.
Das Charterforum mit maritimem Reisemarkt berät kompetent und neutral, welches Revier welchen Ansprüchen gerecht wird und unterstützt bei der individuellen Planung der Urlaubstage. Etablierte Charterunternehmen und Agenturen zeigen allen interessierten Besuchern den Weg auf, sich ein Boot im In- und Ausland zu mieten.

In ein abwechslungsreiches Wassersportrevier für den Nachwuchs verwandelt sich der 4700 Quadratmeter große Messe-See. Dort können Kinder bis 10 Jahre erste Erfahrungen auf dem Wasser sammeln, das Messe-See-Patent im Schlauchbootfahren ablegen und damit den ersten Schritt zum echten Schifferpatent machen. Beim integrativen Mini12er Segeln können die kleinen Messegäste ebenfalls selbst das Steuerruder in die Hand nehmen und gemeinsam mit Behinderten in unkenter- und unsinkbaren Yachten den Messe-See durchkreuzen. Zusätzlich ist der messeeigene maritime Kindergarten beim Hallenübergang A2/A3 täglich geöffnet.

Die Interboot ist von Samstag, 19. bis Sonntag, 27. September 2009 täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet; der Messehafen täglich bis 19 Uhr. Kostenlose Bus-Shuttles bringen die Besucher vom Flughafen, Bahnhof, Fährhafen, Messe-Hafen und den Parkplätzen zum Messegelände und zurück. Weitere Infos unter www.interboot.de.

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Events

Moorings | Live-Fragerunde

Zwanzig Jahre, neun Boote, endlose Freude – Moorings-Eigentümer teilen ihre Erfahrungen

Ressort Events

EISARSCH feiert 15 Jahre Jubiläum

Die ungewöhnliche und frostige Charity-Segelregatta Eisarsch geht bereits zum 15. Mal an den Start, bei ...

Ressort Events

Boatshow Bernau

Jubiläumsshow im Yachtcentrum am Chiemsee vom 1. bis 3. Dezember 2023

Ressort Events

Charter-Kongress

Neuer digitaler Charter-Kongress vom 11. bis 19. November 2023. Der größte Online-Event rund um den Urlaub ...

Ressort Events

Millemari Online-Seminare

Neue Seminare im Herbst bei millemari.de

Ressort Events
PDF-Download

25. Biograd Boat Show

Das 25-jährige Jubiläum feiert die Biograd Boat Show mit mehr Ausstellern, mehr Schiffen und mehr ...