Fehlkäufe

Februar 2019: Die private Monatsbilanz von Roland Duller

Fehlkäufe

Bei Sportgeräten bin ich heikel. Laufschuhe müssen zum Terrain passen, die Tennisschläger eine gute Balance haben, Surfbrett und Segel harmonieren und die Kanten der Skier stets frisch gefeilt sein. Ein eigenes Kapitel sind Skischuhe: Seit Jahrzehnten lasse ich mir alljährlich ein neues Modell anpassen. Heuer wich der obligatorische Rennschuh erstmals einem Komfortmodell – das sollte den Aufstieg nach der Freeride-Abfahrt ein wenig angenehmer machen. Im Geschäft trug er sich fein, auf der Piste nicht. Also Ausmusterung am dritten Skitag. Neuer Versuch: anderer Hersteller, anderer Schuh, Ergebnis nicht zufriedenstellend. Also doch wieder Rennschuh. Ein Monat Lieferzeit, Anpassung durch Ausfräsen. Endlich alles perfekt. Angenehmes Bergaufgehen spielt es damit allerdings wieder nicht …

Welches Boot soll ich mir kaufen? Diese Frage wird mir vermutlich öfter gestellt als so manchem Yachthändler. Im Winter erreicht die Dichte der Anrufe und Anfragen per Mail regelmäßig einen Höhepunkt. Überlege mir ernsthaft für derlei Anfragen eine Hotline einzurichten. Abwimmeln ist nämlich nicht mein Stil, also nehme ich mir in der Regel Zeit für ein ausführliches Gespräch. Denn Fehlkäufe sind in diesem Fall nicht so leicht auszumerzen wie bei einem Skischuh – und die Unterschiede zwischen den Modellen noch größer.

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Achteraus

Kindliches Gemüt

September 2019: Die private Monatsbilanz von Verena Diethelm

Ressort Achteraus

Fast frisch verliebt

Juni 2019. Die private Monatsbilanz von Judith Duller-Mayrhofer

Ressort Achteraus

Anlaufschwierigkeiten

Mai 2019: Die private Monatsbilanz von Roland Duller

Ressort Achteraus

Herkunftsfragen

April 2019: Die private Monatsbilanz von Verena Diethelm

Ressort Achteraus

Nachlese Tulln

März 2019: Die private Monatsbilanz von Judith Duller-Mayrhofer

Ressort Achteraus

Winterfreuden

Jänner 2019: Die private Monatsbilanz von Verena Diethelm