Von friedfertigen Frauen und feschen Kampeln

Dezember 2013: Die private Monatsbilanz von Judith Duller-Mayrhofer

Die YR-Redakteurinnen wollen sich partout nicht mit dem Kochen beschäftigen

Die YR-Redakteurinnen wollen sich partout nicht mit dem Kochen beschäftigen

Zickenkrieg. Ist in unserer Redaktion ein Fremdwort. Seit einem Jahr sind die Weiber in der Überzahl, noch nie gab es ein böses Wort. Da wir uns nicht auf typische Frauen-Themen festnageln lassen, versucht hin und wieder der einzige Mann in die Bresche zu springen. Beispiel Themenkonferenz für 2014. Wie wär’s mit einer Geschichte über Kochen an Bord, schlägt der Chef vor. Kochen? Im Ernst jetzt? Kurzer Blickwechsel mit der Kollegin genügt, schon lächeln wir verbindlich: „Schau ma mal!“ Übersetzung für Männer: Si-cher-nicht.
Perspektivenwechsel. Yachtclub-Präsidenten, das waren immer langweilige ältere Herren in langweiligen blauen Blazern. Irgendwas ist passiert. Lasse bei der Präsidentenkonferenz den Blick über die versammelten Honoratioren schweifen und stelle fest: Da sind ein paar fesche Kampeln dabei. Und: So mancher, mit dem ich vor 35 Jahren keinen Blödsinn zwischen Neusiedler See und Bodensee ausgelassen hab, steht heute einem vorbildlich geführten Verein vor. Oh, 35 Jahre? Das ist also passiert …
Seitensprung. Zeit für Kultur. Hab eine Schwäche für Kleinkunst, halte mich daher von den großen Bühnen fern. Lausche skurrilen Wiener Liedern im Café Ritter oder einem noch skurrileren Würschtl-Kabarett im Weinhaus Sittl. Höhepunkt ist eine ausnehmend lustige Lyrik-Lesung, bei der das (laut eigener Aussage) schwarze Schaf einer Segler-Familie unter anderem folgenden Vers zum Besten gibt: „Drei Reh liegn nebm meiner Reling. Na seawas do hob i mi owa uandlich vaseglt!“ Aus dem Band „laut mal laut“ des großartigen Ukulele- und Wortspielers Michael Hess – Empfehlung!

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Achteraus

Neue Erfahrungen

November 2018: Die private Monatsbilanz von Verena Diethelm

Ressort Achteraus

Funfaktor

Oktober 2018: Die private Monatsbilanz von Roland Duller

Ressort Achteraus

Wenn der Sommer geht

September 2018: Die private Monatasbilanz von Judith Duller-Mayrhofer

Ressort Achteraus

Überraschende Gefühle

August 2018: Die private Monatsbilanz von Verena Diethelm

Ressort Achteraus

Horizonterweiterung

Juni 2018: Die private Monatsbilanz von Judith Duller-Mayrhofer

Ressort Achteraus

Es gibt immer was zu tun

Mai 2018: Die private Monatsbilanz von Verena Diethelm