Neue Geheimnisse?

Wissenschafter wollen die gesunkene Titanic genauestens unter die Lupe nehmen

Am 18. August wird ein Forscherteam um David Gallo auf dem Schiff RV Jean Charot in See stechen. Ziel ist jene Stelle, wo die Titanic in 3.800 Metern Tiefe auf Grund liegt. Finanziert wird die millionenteure Expedition von der Firma RMS Titanic, die die exklusiven Bergerechte am Wrack hält und davon überzeugt ist, dass am Meeresgrund eine ganze Reihe aufregender Geheimnisse warten. Um sie zu lüften, will man die neueste Sonar-, Akustik- und Filmtechnik einsetzen, drei Tauchboote werden verwendet, um das Gebeit erstmals zu kartographieren und ein dreidimensionales Computer-Modell des Schiffes anzufertigen. Man will feststellen, wie stark Strömung, Salzwasser und der enorme Druck am Meeresgrund dem Schiff zugesetzt haben, das Wrack wird eine archäologische Fundstätte behandelt.
Alle Erkenntnisse sollen nach Beendigung der Mission der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

Starke Bilder

Die besten Fotografen der Welt haben ihre Werke für den Mirabaud Yacht Racing Image Award eingereicht

Ressort News

Winterschlaf

So macht man den Dieselmotor fit für den Winter. Tipps und Tricks für das Herbstservice vom Motor- und ...

Ressort News

Unter ewig blauem Himmel

Die Werft Frauscher Boote, die heuer 90-Jahr-Jubliäum feiert, betreibt auf Mallorca eine eigene ...

Ressort News

Kinofilm über das Phänomen Bora

Ein österreichischer Filmemacher sucht Segler, die Geschichten über die Bora zu erzählen wissen

Ressort News

2017 Rolex World Sailor of the Year

Fünf Frauen und vier Männer sind für den begehrten Award nominiert worden

Ressort News

Trimmen mit Tanja

Besser segeln mit Olympiamedaillengewinnerin Tanja Frank. Folge 3: Halbwind- und Raumschottrimm