Aktiv in Kiel und Weymouth

Österreichs Segel-Asse bleiben im Dauereinsatz und bereiten sich auf Olympia vor

Mehr zum Thema: Kieler Woche
Das 49er-Duo Thomas Zajac und Thomas Czajka, das als Ersatzteam für Olympia nominiert ist, belegte bei der Kieler Woche Rang vier

Das 49er-Duo Thomas Zajac und Thomas Czajka, das als Ersatzteam für Olympia nominiert ist, belegte bei der Kieler Woche Rang vier

Seit Anfang der Woche vor Weymouth stationiert, feilt das achtköpfige österreichische Aufgebot für die olympischen Segelbewerbe unter der Anleitung von OeSV-Sportdirektor Georg Fundak und sämtlichen Spartentrainern an den letzten Details. Es gilt das Olympiamaterial abzustimmen und fünf Wochen vor Beginn der Spiele noch einmal ordentlich Trainingsmeilen auf den Tacho zu bekommen. Neben den Medaillenkandidaten Nico Delle Karth, Niko Resch (49er) und Andreas Geritzer (Laser), arbeiten auch Matthias Schmid und Florian Reichstädter (470er Herren), Lara Vadlau und Eva Maria Schimak, (470er Damen) sowie Finnsegler Florian Raudaschl mit Hochdruck an der Optimierung ihrer Formkurve.

Während die OeSV-Olympiastarter finale Weichen stellen, produzieren deren Ersatzleute bei der Kieler Woche positive Schlagzeilen. Das 49er-Duo Thomas Zajac und Thomas Czajka beendet den Deutschland-Weltcup auf Rang vier, David Bargehr und Lukas Mähr wissen in der 470er Klasse mit Rang sechs zu überzeugen. Die Vorarlberger steuern nun die Europameisterschaft vor Largs (SCO, ab 28. Juni) an, Benjamin Bildstein und David Hussl, vor Kiel gute Neunte, setzen bei der 470er-EM ebenfalls Segel.

Am 14. Juli kehren die Segler aus Weymouth wieder. Nach der Einkleidung und Verabschiedung durch Bundespräsident Heinz Fischer sind Geritzer und Co. ab 20. Juli wieder im Olympiarevier. Neun Tage später wird es aus heimischer Sicht erstmals spannend: Florian Raudaschl absolviert in der Finn-Klasse seine ersten olympischen Wettfahrten, am 30. Juli erfolgt der Auftakt für Geritzer, Delle Karth und Resch. Die Olympische Regatta dauert bis 11. August.

Ergebnisse Kieler Woche:

49er (34 Mannschaften, 12 Wettfahrten + MR)
 1. Tobias Schadewald/Hannes Baumann, GER, 40
 4. Thomas Zajac/Thomas Czajka, AUT, 66

470er Herren (44 Mannschaften, 7 Wettfahrten + MR)
 1. Ferdinand Gerz/Patrick Follmann, GER, 30
 6. David Bargehr/Lukas Mähr, AUT, 57
 9. Benjamin Bildstein/David Hussl, AUT, 63

www.kieler-woche.de

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Regatta
PDF-Download

Regattakalender

Termine 2022: Die Adria-Regatten heimischer Veranstalter auf einen Blick – Daten, Fakten, Preise

Ressort Regatta
Im nachfolgenden Dokument finden Sie die Bestenlisten 2021. Gelistet sind olympische Klassen, Staatsmeisterklassen, ÖM-Klassen, Jugendklassen, Werftklassen, sowie anerkannte und sonstige Klassen.









 

Bestenlisten 2021

Der nationale Leistungssport auf einen Blick.

Ressort Regatta

Blickrichtung Frankreich

Die nächsten Olympischen Segelbewerbe finden 2024 in Marseille statt. Wer hat es sich zum Ziel gesetzt, ...

Ressort Regatta
PDF-Download

Spürbare Vorfreude

Mit dem Wechsel auf eine moderne, international verbreitete Racing-Klasse läutet die Segelbundesliga in ...

Ressort Regatta

Klar zur Wende

Nach 25 Jahren in einem Boot, tausenden gemeinsam bestrittenen Wettfahrten und zahlreichen Titeln und ...

Ressort Regatta

Gewagt und gewonnen

Mini-Transat: Bei seiner zweiten Teilnahme an der weltweit größten Solo-Offshore-Regatta segelte der ...