Griechenland-Spezial

Inseln üben eine besondere Faszination aus, und Griechenland ist damit reich gesegnet. Sehr zur Freude der Segler, die Inseln des Ionischen Meeres und noch mehr der Ägäis sind ausgesprochene Renner. Charterfirmen ersparen den Fans lange Anfahrtswege, denn die Stützpunkte sind gut über die Reviere verteilt.

Seit Jahrzehnten ist Griechenland eine der beliebtesten Charterdestinationen im Mittelmeer. Mit gutem Grund: 15.000 Kilometer reich gegliederte Küstenlinie – Festland und Inseln eingeschlossen –, mildes Klima und eine Vielzahl von Revieren mit unterschiedlichem seglerischem Anspruch bieten für fast jeden Geschmack etwas. Dazu kommen historischer Boden, wo immer man hintritt, südländische Gastfreundschaft und in letzter Zeit ein verbessertes Netz an mit EU-Geldern gebauten Marinas.
Segeln kann man natürlich überall, aber nicht überall gibt es Charterstützpunkte. Was Törnvorschläge und Tipps betrifft, so haben wir uns auf die drei großen Reviere Ionisches Meer, Kykladen und Dodekanes beschränkt; die Charterübersicht umfasst hingegen ganz Griechenland
Das Ionische Meer im Westen Griechenlands ist ideal für Mittelmeereinsteiger, hier findet Segeln – im Gegensatz zur Ägäis – gleichsam auf die leichte Art statt. Es wird gerne mit dem
Attribut „weiblich“ belegt, ein Weichmacher liegt häufig über Wasser und Land.

Den kompletten Artikel finden Sie in Ausgabe 11/2002.
Diese Ausgabe kann online nachbestellt werden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Revierberichte
Wanderparadies. Die unbewohnte, vor La Paz liegende Isla San Francisco lässt sich zu Fuß bestens erkunden. Die seichte Bucht im Nordosten ist ein beliebtes Ausflugsziel für Segler

Klima-Wandel

Blauwasser. Nach zwei Jahren in Kanada machen sich die Seenomaden auf den Weg in den Süden, segeln nach ...

Ressort Revierberichte
Zahn der Zeit. Zu Kunst in der Landschaft umgearbeitet zeigen sich die verlassenen Bergwerke Elbas. Durch die rostigen Überreste der Miniera del Vallone fällt der Blick auf das strahlend blaue Meer

Toskana maritim

Törnbericht. Zwischen der italienischen Westküste und Korsika liegt eine Inselgruppe mit eigenartiger ...

Ressort Revierberichte
PDF-Download
Stille Tage. Zahlreich sind die idyllischen Ankerplätze im Revier der Ionischen Inseln. Ein besonders attraktiver liegt zwischen Ithaka und der gleich davor liegenden Mini-Insel Limeniskos

Sanft und sicher

Griechenland. Das Ionische Inselreich ist historisch wertvoll und zeigt sich als Fahrtgebiet von einer ...

Ressort Revierberichte
PDF-Download
Sehenswert. Porto Palermo ist eine geschützte Bucht an der Albanischen Riviera. Auf der Halbinsel in ihrer Mitte liegt eine kleine, aber gut erhaltene Festung

Verstecktes Kleinod im Balkan

Nischenprogramm. Albaniens Küsten, die an die Adria und an das Ionische Meer grenzen, werden selten ...

Ressort Revierberichte
PDF-Download
Rückzugsort. Die Bucht Hekla Havn liegt tief im Scoresby Sund und ist in diesem Revier der sicherste Starkwind-Ankerplatz weit und breit

Kalte Leidenschaft

Eiszeit. Das aus Oberösterreich stammende, erfahrene Blauwasserpaar Claudia und Jürgen Kirchberger segelte ...

Ressort Revierberichte
PDF-Download
Buchtenreich. Bei Valletta hat die Natur zahlreiche Häfen angelegt. Früher bedeutend für die kriegerische Seefahrt, heute Stützpunkt für hunderte Yachten

Mitten im Mittelmeer

Klein, aber fein. Malta ist ein spezielles Revier – von seiner Ausdehnung leicht überschaubar, doch ...