Kroatien - Kobas

Törntipp. Die Bucht Kobas im Süden der Halbinsel Peljesac liegt abseits der üblichen Routen. Als Ausgleich bietet sie idyllische Ruhe, kulinarische Köstlichkeiten und ist ideale Basis für eine Austern-Verkostung im nahen Mali Ston. Text: Judith Duller-Mayrhofer, Fotos: Roland Duller

Ehrlich gesagt, liegt die Kobas in einer verdammt unpraktischen Ecke. Von Norden kommend muss man sich um den ganzen Peljesac quälen, den Südzipfel runden und dann gut drei Meilen zurück nach Norden, ehe sich die Bucht an Backbord auftut. Nähert man sich aus südlicher Richtung, etwa von Dubrovnik, verschiebt sich nur die Problematik: Zwar ist die Anreise einfacher, aber wenn man nachher weiter nach Mljet oder Korcula will, bleibt einem die Fahrt aus der Sackgasse nicht erspart.
Von welcher Seite Sie die verschwiegene Bucht auch ansteuern, beginnen Sie rechtzeitig mit Ihrer Crew darüber zu diskutieren, vor welchem Lokal Sie festmachen wollen. Luka oder Niko? Das ist keine kulinarische Frage. Die Qualität der durchwegs einfachen Gerichte ist quasi ident und Dank der außerordentlichen Frische des eingesetzten Materials – Muscheln, Austern, allerbester Fisch – meist grandios. Die Entscheidung ist von philosophischer Dimension, denn die beiden Fischer repräsentieren zwei Welten. Luka, der ältere, war einst exklusiver Platzhirsch auf diesem Flecken, den früher nur wenige kannten.

Den kompletten Artikel finden Sie in Ausgabe 8/2003.
Diese Ausgabe kann online nachbestellt werden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Revierberichte

Zwischen den Welten

Segeltörn in den Kleinen Antillen, wo der Wind beständig aus günstiger Richtung weht und sich abgehobener ...

Ressort Revierberichte

Am Rande des Kontinents

Ein deutsches Eigner-Paar schipperte auf einem 72-Fuß-Halbgleiter in 140 Tagen von Rostock bis zum Nordkap ...

Ressort Revierberichte

Zwischen gestern und morgen

Ob Rundblick vom Gipfel oder Grundblick unter die Meeresoberfläche – auf einem Segeltörn ab Murter kann ...

Ressort Revierberichte

Badewanne mit Wellenschlag

Ein Sardinien-Törn kann seine Tücken haben. Doch das Revier ist so atemberaubend schön, dass es sich lohnt ...

Ressort Revierberichte

Kalte Platte

Folkert Lenz verband auf Spitzbergen zwei Leidenschaften und segelte auf einem Dreimaster von einer ...

Ressort Revierberichte

Magischer Grenzgang

Auf ihrer dritten großen Reise querten die Seenomaden die legendäre Nordwestpassage. Sie lernten dabei ...