Marinas am Plattensee

Erweitert. Ungarische Gesellschaft vergrößert Angebot und betreibt jetzt insgesamt 21 Yachthäfen am Balaton

Der größte Binnensee Mitteleuropas hat in den letzten Jahren zahlreiche Österreicher angelockt. Die Gründe sind zahlreich und nicht nur im EU-Status Ungarns zu finden. Einerseits wurde die nautische Infrastruktur am Balaton sukzessive verbessert, die Häfen haben einen hohen Standard (und sind beispielsweise in vielerlei Hinsicht den Gemeindehäfen am Neusiedler See überlegen), zweitens ist das Preisniveau im Vergleich zu Österreich – sogar an den recht touristischen Ufern – deutlich niedriger als in Österreich. Weitere Pluspunkte sind die mit 600 km2 stattliche Größe, das milde Klima und die thermischen, in der Regel eher leichteren Winde. Die geografische Nähe – rund zwei Autostunden von Wien – ist ein weiteres starkes Argument und last but not least spricht eine Wassertiefe von gut drei Metern für den ungarischen Steppensee. Zwar hat auch der Balaton unter den trockenen Sommern der letzten Jahre gelitten und manche Marinas Probleme mit ihren Wassertiefen, aber auf dem See selbst gibt nie Probleme. Im Gegensatz zum Neusiedler See segeln auf dem 75 km langen Plattensee auch „richtige“ Yachten mit großem Tiefgang.

Den kompletten Artikel finden Sie in Ausgabe 3/2006
Diese Ausgabe kann online nachbestellt werden.

Der komplette Bericht als PDF-Download:

Marinas am Plattensee, Seite 1 von 2 Marinas am Plattensee, Seite 2 von 2
Marinas am Plattensee, Seiten 1/2 von 2

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Revierberichte

Kurs weit über Grund

Jürgen Preusser kombinierte einen Segeltörn mit Wanderungen durch die Bergwelt der dalmatinischen Inseln ...

Ressort Revierberichte

Gelenkt und geleitet

Die alleinige Schiffsführung traute sich Wiedereinsteiger Gert Edlinger nicht zu, also ließ er sich von ...

Ressort Revierberichte

Reizvolle Rauheit

Die Keltische See ist ein herausforderndes, aber sehr naturnahes Segelrevier. Helmut und Hildegard Straßer ...

Ressort Revierberichte

Zeitloser Liebreiz

Zwischen Marmaris und Fethiye warten Menschen, deren Gastfreundschaft sprichwörtlich ist, sowie ein ...

Ressort Revierberichte

Drei Inseln im Licht

Werner Meisinger war im Golf von Neapel unterwegs, suchte einen Liegeplatz für ein Rendezvous mit der ...

Ressort Revierberichte

B-Seite mit Hitpotenzial

Venedig hat mehr als Markusplatz und Rialtobrücke zu bieten. Wer keine Lust auf Trubel hat, sollte die ...