Der Riese mit dem Spitzbart

Kornat ist zu groß und zu karg, um dem Klischee der Trauminsel zu entsprechen, hat aber durchaus seine ansprechenden Seiten

Der Riese mit dem Spitzbart

Der Riese mit dem Spitzbart. So nennen die Einheimischen, inspiriert von deren Form, die 13 Seemeilen lange und 32 km² große Karstinsel. Die typischen, wie mit dem Lineal gezogenen Steinmauern stellen die Nähte im Gewand dieses Riesen dar. Vierzig Seemeilen sind es rundherum, das ließe sich an einem Tag machen. Unerwartet reizvoll ist es, sich dafür fünf Tage Zeit zu nehmen, dabei eine Art Kornaten-Slalom zu fahren oder zwischendurch aufs offene Meer zu entwischen.

Ganz im Norden stößt man auf die Bucht Tomasovac mit dem kleinen Restaurant „Suhi Rat. Es verfügt über ausreichend Bojen und verdient das Prädikat „preiswert“. Die Uvala Šipnate mit dem „Soleta“ ist urig auf gehobenem Niveau, der winzige Hafen Lučica bietet einen einsamen Ankerplatz – mehr nicht. Auf dem Weg dorthin befinden sich zwei gefährliche Untiefen bei der Mini-Insel Tovarnjak.
Die Düse zwischen Levrnaka und Kornat ist mitunter stürmisch. Bei Windstille kann ein kleines Boot beim Marterl unter der Ruine Toreta anlegen. Dort duftet es intensiv nach Salbei und Thymian, speziell im Frühjahr, wenn die ganze Insel mit einem erstaunlich grünen Flaum überzogen ist und auch landschaftlich ein Highlight ist. Passionierte Fotokünstler sollten in der großen Bucht der Insel Levrnaka bei einem der beiden sehr guten Lokale anlegen und den dortigen Berg erklimmen.

Einen besseren Kornaten-Blick hat man nur vom Metlina (237 m) auf Kornat. Diesen Gipfel erreicht man von drei Spezialplätzen aus.

Den gesamten Reviertipp finden Sie in der Yachtrevue 7/2019, am Kiosk ab 5. Juli!

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Revierberichte
PDF-Download

Auferstehung einer Schönheit

Im Herbst 2017 wurden die British Virgin Islands vom Horror-Hurrikan Irma schwer verwüstet. Hat sich das ...

Ressort Revierberichte
PDF-Download

Gut gekühlt

Mehrere Sommer lang erkundeten die Oberösterreicher Ursula und Franz Xaver Lösch auf eigenem Kiel die ...

Ressort Revierberichte
PDF-Download

Im Auge des Betrachters

Werner Meisinger suchte in den bekannten Gewässern zwischen Sukošan, Biševo und Split erfolgreich nach ...

Ressort Revierberichte
PDF-Download

Kap der Guten Schwingung

Jürgen Preusser entdeckte die portugiesische Algarve von einer neuen Seite und erlebte ein fulminantes ...

Ressort Revierberichte
PDF-Download

Gefährliche Schönheit

Die Österreicher Claudia und Jürgen Kirchberger, die seit zehn Jahren auf eigenem Kiel unterwegs sind, ...

Ressort Revierberichte
PDF-Download

Kurs weit über Grund

Jürgen Preusser kombinierte einen Segeltörn mit Wanderungen durch die Bergwelt der dalmatinischen Inseln ...