Maler des Meeres

Kulturtipp: Famose Ausstellung im Bank Austria Kunstforum in Wien

Iwan Konstantinowitsch Aiwasowski – nie gehört? Keine Schande, der russische Maler, der von 1817 bis 1900 gelebt hat, ist außerhalb seiner Heimat noch keinem breiten Publikum bekannt. Schade, denn in Russland war er bereits zu Lebzeiten eine Legende und berühmt für sein rasendes Arbeitstempo sowie seine visionäre Kraft. Zentrales Thema seiner Arbeit war der Ozean, er malte Schiffsbruch-Szenen, Seeschlachten und Marinemanöver, aber auch friedliche Küstenstriche und romantische Wasserlandschaften.
Seit gestern, 17. März, bis 10. Juli wird im Bank Austria Kunstforum in Wien eine repräsentative Werkauswahl aus sieben Schaffensjahrzehnten des Meisters gezeigt, darunter hochkarätige Leihgaben, die zum ersten Mal ihre Heimatmuseen in Russland verlassen. Anschauen!

Aiwasowski – Maler des Meeres
Bank Austria Kunstforum
1010 Wien, Freyung 2
17. 3.\u00A0– 10. 7. 2011
täglich 10 – 19 Uhr, Freitag 10 – 21 Uhr
www.bankaustria-kunstforum.at

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Events

Olympia trifft Segel-Kabarett

Wenn Jürgen Preusser am 20. Februar mit dem Kabareee zur See auf die Bühne geht, darf er prominente Gäste ...

Ressort Events

Jubel in Düsseldorf

Die Wassersportmesse boot bestätigt als Branchentreff ihre führende Stellung im Weltmarkt

Ressort Events

Seminare für Regattasegler

Die Boats2sail Academy lädt zu Vorträgen für Einsteiger- und Wiedereinsteiger ein

Ressort Events

Online-Seminarreihe von Christian Kargl

Know-How für Fahrten- und Regattasegler

Ressort Events

Big big boot

Am 20. 1. startet in Düsseldorf die größte Wassersportmesse der Welt. Die präsentierte Yachten sind ...

Ressort Events

Mare Vostrum

Die Multimedia-Show über das mit dem Miramar-Preis ausgezeichnete Projekt feiert Mitte Jänner in Braunau ...