Maler des Meeres

Kulturtipp: Famose Ausstellung im Bank Austria Kunstforum in Wien

Iwan Konstantinowitsch Aiwasowski – nie gehört? Keine Schande, der russische Maler, der von 1817 bis 1900 gelebt hat, ist außerhalb seiner Heimat noch keinem breiten Publikum bekannt. Schade, denn in Russland war er bereits zu Lebzeiten eine Legende und berühmt für sein rasendes Arbeitstempo sowie seine visionäre Kraft. Zentrales Thema seiner Arbeit war der Ozean, er malte Schiffsbruch-Szenen, Seeschlachten und Marinemanöver, aber auch friedliche Küstenstriche und romantische Wasserlandschaften.
Seit gestern, 17. März, bis 10. Juli wird im Bank Austria Kunstforum in Wien eine repräsentative Werkauswahl aus sieben Schaffensjahrzehnten des Meisters gezeigt, darunter hochkarätige Leihgaben, die zum ersten Mal ihre Heimatmuseen in Russland verlassen. Anschauen!

Aiwasowski – Maler des Meeres
Bank Austria Kunstforum
1010 Wien, Freyung 2
17. 3.\u00A0– 10. 7. 2011
täglich 10 – 19 Uhr, Freitag 10 – 21 Uhr
www.bankaustria-kunstforum.at

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Events

Segeln für einen guten Zweck

Charity-Regatta Bart's Bash findet am 15.September zum 5. Mal statt

Ressort News

Augenschmaus für Segler

Die Künstlerin Irene Ganser zeigt in Hietzing ihre nautisch inspirierten Werke und lädt zu einem Umtrunk

Ressort Events

Aquapalooza an der Donau

23. und 24. Juni: Testfahrten mit Sea Ray, Boston Whaler, Cranchi und Quicksilver

Ressort Events

Selbst ist der Skipper

Die Yachtschule Schweiger bietet kompakte Kurse für den österreichischen Motorbootschein FB1 an

Ressort Events

Open Day am Mattsee

Am 21. April kann man im Segelclub Mattsee ganz einfach drei attraktive Regattaklassen kennen lernen

Ressort Events

Schlussbericht Boot Tulln

Die Bilanz zur Austrian Boat Show 2018, die vergangenes Wochenende über die Bühne ging, fällt durchwegs ...