Einer wird gewinnen

Bei der heute beginnenden UNIQA Offshore Challenge rittern 61 Teams um den Sieg

Mehr zu den Themen: iPhone, App

Es geht los: Heute, am 17. 10. 2010 fällt um 14 Uhr der Startschuss für die UNIQA Offshore Challenge, nach der Internationalen Österreichischen BMW Hochsee-Staatsmeisterschaft die zweite große Herbstregatta, die von Yachtcharter Pitter organisiert wird.
Die Regatta, bei der es in zwei Etappen je 145 Seemeilen zu bewältigen gilt hat in den vergangenen Jahren Kultstatus erlangt: Flautenlöcher, Starkwind und der Kampf gegen leere Batterien brachten schon so manche Mannschaft an ihre Grenzen. Und darüber hinaus …
Abgesehen von Start und Ziel gibt es keinerlei Kurseinschränkungen, Gates oder Bahnmarken. Jeder ist seines Glückes Schmied – unter Land, zwischen den Inseln oder auf offener See.
Das Zeitlimit für die 145 Seemeilen beträgt jeweils zwei Tage: Wer es innerhalb dieser Zeitspanne bis ins Ziel schafft wird dort gewertet, wer nicht, wird bei Ablauf des Zeitlimits dort gewertet, wo er gerade ist.

Mit dabei auch die Sieger der Hochseemeisterschaft, wie etwa Hermann Schultheiss (frischgebackene Meister in der Klasse ohne Spi), der als Taktiker und Teilzeitsteuermann auf einer Bavaria 42match bei Klaus Pitter segelt. Er ist damit Gegner von Sylvia Vogl, die bei Clubkollegen und Mini-Transat Segler Christian Kargl eine führende Rolle inne hat.
Georg Ondrej, Vorjahressieger bei der Klassenmeisterschaft und heuer Zweiter, versucht es wieder mit der Salona 44R ohne Spinnaker.
Die Round Palagruza erfahrenen Werner Luschnig, Ronnie Zeiller und Bernhard Bader wollen ebenso um den Sieg mitmischen wie der erfahrene Claus Cap.
Auf www.offshore-challenge.at kann man über das Tracking der Firma GPSoverIP die Regatta life im Internet verfolgen. Für stolze Inhaber eines IPhones gibt es eine eigene App, damit man auch unterwegs immer informiert ist.

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Regatta
PDF-Download

Regattakalender

Termine 2022: Die Adria-Regatten heimischer Veranstalter auf einen Blick – Daten, Fakten, Preise

Ressort Regatta
Wer ist der Beste seiner Klasse? Als Antwort wird nicht selten reflexartig der Gewinner der Staats- oder Österreichischen Meisterschaft genannt. In den meisten Bootsklassen wird eine Regatta im Jahr zum Titelkampf erhoben und der Sieger mit der begehrten Goldmedaille von Sport Austria ausgezeichnet. Ja, eine Staatsmeisterschaft zu gewinnen, ist nicht einfach, manchmal kommt es auch zu Überraschungen. Im Regelfall sind jedoch alle mit dem Ergebnis und dem neuen Staatsmeister einverstanden. Einem anderen Konzept folgen die Jahreswertungen. Üblicherweise vier bis sechs Schwerpunktregatten werden von der Klassenvereinigung nominiert und nach den Mindeststandards des OeSV ausgetragen. Dazu zählt zumeist auch die Meisterschaft, nicht selten mit einem höheren Faktor aufgewertet. Für viele ist der Gewinn dieser Jahreswertung mindestens ebenso wertvoll wie ein Sieg bei der Meisterschaft. Einige Klassen, beispielsweise Optimist, errechnen die Rangliste rollierend und nominieren den Jahresbesten zu einem Stichtag. Über die Wertigkeit muss nicht diskutiert werden. ­ Tatsache ist, dass eine Medaille bei der Staatsmeisterschaft nachhaltiger ist, als ein Stockerlplatz in der Rangliste. Die Veröffentlichung aller Ranglisten soll ein Beitrag zur Anerkennung seglerischer Leistung sein. Im nachfolgenden Dokument finden Sie die Bestenlisten 2022.









 

Schaulauf der Sieger

Bestenlisten 2022. Während Meisterschaften eine Momentaufnahme darstellen, spiegeln Jahreswertungen die ...

Ressort Regatta

Auf die Plätze, fertig, los!

Mitte Jänner startet vor Alicante die 14. Auflage von The Ocean Race. Judith Duller-Mayrhofer fasst die ...

Ressort Regatta

Triumph und Tragödie

Transatlantik. Die Solo-Regatta von St. Malo nach Guadeloupe hat einen neuen Streckenrekord sowie ...

Ressort Regatta

Krönender Abschluss

Beim hochkarätig besetzten Rolex Swan Cup glänzten das österreichische Stella-Maris-Team sowie andere ...

Ressort Regatta

Einsame Kämpfer

Seit Anfang September läuft mit dem Golden Globe Race ein Retro-Rennen im Geist der Pioniere, das solo und ...