Darren Bundock

WSG-Sieger Darren Bundock will heuer noch zwei Mal bei WM zuschlagen

Der Australier Darren Bundock, der letzten Samstag gemeinsam mit Vorschoter Glenn Ashby bei den World Sailing Games am Neusiedler See am Hobie Tiger die Goldmedaille in der Disziplin Multihull holte, hat noch viel vor. Der eindrucksvolle Sieg ist nämlich nur Teil eins eines großen Planes: Der 35-jährige Bundock, der in Berkeley Vale an der Central Coast von Australien lebt, möchte drei Weltmeistertitel in 8 Monaten holen. Nächste Station ist Hyères, wo im Juli die WM in der F18-Klasse stattfindet, die Tornado-WM folgt Anfang Dezember in Argentinien.
Auch ohne Triplepack ist Bundocks Bilanz beeindruckend. 1998 gewann er in Brasilien seinen ersten WM-Titel im Tornado, 1999 folgte Gold bei der EM, 2001 holte er sowohl bei WM als EM den Sieg, 2002 kam ein weiterer WM-Titel dazu, 2003 Sieg bei EM und WM, 2004 wurde er erneut Europameister. Bei den Olympischen Spielen in Sydney 2000 gewann Bundock Silber, nur in Athen 2004 blieb ihm die angepeilte Medaille versagt.
www.darrenbundock.com

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Regatta
PDF Downloaden









 

Fahrtenregatten Adria

Termine 2019: Österreichische Fahrtensegler-Regatten in der Adria

Ressort Regatta
Im nachfolgenden Dokument finden Sie die Bestenlisten 2018. Gelistet sind olympische Klassen, Staatsmeisterklassen, Jugendklassen, Werftklassen, ÖM-Klassen sowie anerkannte und sonstige Klassen.









 

Bestenlisten 2018

Platz um Platz. Der nationale Leistungssport auf einen Blick.

Ressort Regatta

"Die Mischung macht’s!“

Florian Hofer, Obmann des Vereins Österreichische Segelbundesliga, im Interview über strategische ...

Ressort Regatta

Vereinte Kräfte

Kornati Cup Revue, Ausgabe 5

Ressort Regatta

Kreuz und quer

Kornati Cup Revue, Ausgabe 4

Ressort Regatta

Kornati Cup Revue, Ausgabe 2

Perfekte Segelbedingungen am Trainingstag