Neues Gesicht

RC44: Werner Jettmar soll beim Valencia Cup das AEZ-Team verstärken

Mehr zum Thema: RC44

Heute beginnt in Spanien der Valencia Cup und damit die zweite Saisonhälfte der RC44 Championship Tour 2010. Elf Syndikate sind geladen, darunter das heimische AEZ RC44 Sailing Team, bei dem sich Werner Jettmar erstmals als Großsegel-Trimmer versucht. Jettmar, seglerisch auf dem Neusiedler See zu Hause und ein Urgestein der heimischen Szene, soll Werner Ebenhöh ersetzen, der abermals Vaterfreuden entgegenblickt und vorläufig auf der Ersatzbank Platz nimmt.

„Wir wollten eine österreichische Lösung und sind von Werners Qualitäten absolut überzeugt“, so Steuermann Christian Binder, der den bisherigen Saisonverlauf als ansprechend aber nicht überragend beschreibt. „Der gute Start vor Dubai hat für den Heimevent gewisse Erwartungen geschürt denen wir nicht gerecht werden konnten. In Kopenhagen war die Vorstellung im Match Race in Ordnung, dafür hätten wir in den Flottenrennen mehr rausholen müssen.“ Womit die AEZ Truppe vor allem im Fleet Race Besserung gelobt. „An unseren Zielen hat sich nichts verändert, wir wollen das eine oder andere mal in die die Top drei segeln und uns unterm Strich in Richtung Mittelfeld orientieren.“ Im Duell Boot gegen Boot ist jeder Sieg nach wie vor Gold wert. „Wir können nicht innerhalb weniger Monate aufholen, was wir in den letzten Jahrzehnten verabsäumt haben.“

Wie zuletzt vor Kopenhagen teilen sich acht anstelle von neun Segler das rot-weiß-rote Cockpit, die WM-Formation steht demnach auf dem Prüfstein. Die Weltmeisterschaft auf den Kanarischen Inseln (11.-16. Oktober) ist erklärter Saisonhöhepunkt, mit einem zweiten russischen und einem weiteren US-Syndikat steigen im Herbst zwei neue Teams ins Renngeschehen ein. „Die Klasse wächst schnell und bekommt noch mehr Qualität, das macht die Aufgabe natürlich reizvoller, aber nicht unbedingt leichter“, weiß Trainer Alfred Pelinka, der den großen Namen der Szene nach wie vor Respekt zollt. „Es gibt gegenwärtig keine Bigboat-Szene die besser besetzt ist, der Umstand nach wie vor das einzige Amateurteam zu sein sagt im Prinzip alles über die Ausgangsposition aus. Wir haben in der Vergangenheit angedeutet was möglich ist und uns eine gewisse Akzeptanz erarbeitet. Diesen Prozess wollen wir unbedingt fortsetzen.“

RC44 Championship Tour 2010 (Zwischenstand nach 3 von 6 Events)

1. Team No Way Back NED 6
2. BMW Oracle Racing USA 10
3. Team Aqua UAE 12
10. AEZ RC44 Sailing Team AUT 28

www.rc44.at
www.rc44.com

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Regatta

Ab in die Adria!

Regattakalender 2023: Diese Events heimischer Veranstalter stehen heuer in Kroatien und Slowenien zur Wahl ...

Ressort Regatta
Wer ist der Beste seiner Klasse? Als Antwort wird nicht selten reflexartig der Gewinner der Staats- oder Österreichischen Meisterschaft genannt. In den meisten Bootsklassen wird eine Regatta im Jahr zum Titelkampf erhoben und der Sieger mit der begehrten Goldmedaille von Sport Austria ausgezeichnet. Ja, eine Staatsmeisterschaft zu gewinnen, ist nicht einfach, manchmal kommt es auch zu Überraschungen. Im Regelfall sind jedoch alle mit dem Ergebnis und dem neuen Staatsmeister einverstanden. Einem anderen Konzept folgen die Jahreswertungen. Üblicherweise vier bis sechs Schwerpunktregatten werden von der Klassenvereinigung nominiert und nach den Mindeststandards des OeSV ausgetragen. Dazu zählt zumeist auch die Meisterschaft, nicht selten mit einem höheren Faktor aufgewertet. Für viele ist der Gewinn dieser Jahreswertung mindestens ebenso wertvoll wie ein Sieg bei der Meisterschaft. Einige Klassen, beispielsweise Optimist, errechnen die Rangliste rollierend und nominieren den Jahresbesten zu einem Stichtag. Über die Wertigkeit muss nicht diskutiert werden. ­ Tatsache ist, dass eine Medaille bei der Staatsmeisterschaft nachhaltiger ist, als ein Stockerlplatz in der Rangliste. Die Veröffentlichung aller Ranglisten soll ein Beitrag zur Anerkennung seglerischer Leistung sein. Im nachfolgenden Dokument finden Sie die Bestenlisten 2023.









 

Schaulauf der Sieger

Bestenlisten 2023. Während Meisterschaften eine Momentaufnahme darstellen, spiegeln Jahreswertungen die ...

Ressort Regatta
Schlittenfahrt. Als Entschädigung für Kälte und Nässe bietet der Southern Ocean einen Adrenalinkick bei rasanten Downwind-Surfs. Sicherheit hat dabei oberste Priorität – Rettungsweste und Sicherheitsleine sind Pflicht

Gut gebrüllt

Clipper Race. Eine Regatta über den Southern Ocean ist das Ungemütlichste, das sich ein Hobbysegler antun ...

Ressort Regatta

Winterabenteuer in Punat

Die Winterpause gibt es in der Segelwelt keineswegs – im Gegenteil. Die Schweizer Segelliga und die ...

Ressort Regatta

Malta muss man mögen

Lokalaugenschein. Das Middle Sea Race gilt als eine der ­schönsten Langstrecken-Regatten der Welt. Judith ...

Ressort Regatta
Gut in Form. Nach einer durchwachsenen Saison haben Benjamin Bildstein und David Hussl bei der Europameisterschaft zu alter Stärke zurückgefunden

Jubelstimmung in Portugal

Doppel-Erfolg. Das OeSV-Team kehrte von den EM-Titelkämpfen mit einer Medaille im 49er sowie einem ...