Verstecktes Kleinod im Balkan

Nischenprogramm. Albaniens Küsten, die an die Adria und an das Ionische Meer grenzen, werden selten besegelt. Wolfgang Siebenhandl hat es auf einer Bavaria 47 getan, den Abstecher nicht bereut und seine Erfahrungen zudem in einem Hafenhandbuch festgehalten

Sehenswert. Porto Palermo ist eine geschützte Bucht an der Albanischen Riviera. Auf der Halbinsel in ihrer Mitte liegt eine kleine, aber gut erhaltene Festung

Sehenswert. Porto Palermo ist eine geschützte Bucht an der Albanischen Riviera. Auf der Halbinsel in ihrer Mitte liegt eine kleine, aber gut erhaltene Festung

Albanien ist in drei Teile geteilt: Da wäre zunächst das Schwemmland mit den flachen Küsten im Norden, dann die Steilküsten der Halbinsel Karaburun (türkisch für schwarze Nase) und schließlich das hügelige Land südlich von Saranda. Genau hier beginnen wir unsere Fahrt, dort also, wo Albanien zwischen kleinen Inseln und bezaubernden Sandstränden an Griechenland grenzt. Ein durchaus reizvoller Abschnitt, dessen Idylle allerdings von zahlreichen Fischfarmen gestört wird. Ein paar Buchten weiter nördlich – immer ist der Blick nach Korfu gegeben – liegt die Einfahrt in die Lagune von Butrint. Wie in Grado fährt man in einem von den Gezeiten durchströmten Kanal, ankert im Schlammgrund und kann mit dem Beiboot zu den Ausgrabungen einer antiken byzantinischen und venezianischen Ruinenstätte fahren, die sich über eine Halbinsel erstreckt. Butrint war Vorzeige-Ausgrabung in der kommunistischen Ära, zählt seit 1992 zum Weltkulturerbe der UNESCO und ist heute eines der beliebtesten Tourismusziele in Albanien. Noch weht die gelbe Flagge an unserer Steuerbordsaling. Die albanische Botschaft in Wien hat zugesagt, dass wir zunächst die archäologischen Stätten besuchen und erst danach in Saranda einklarieren dürfen.

Davor passieren wir noch Ksamil, einen günstigen und beliebten Urlaubsort, wo wir achtgeben müssen, mit unserer Yacht die Badenden nicht zu gefährden. Dann taucht im Einschnitt der Berge endlich die Stadt Saranda auf und der albanische Adler kann nun offiziell an Steuerbord wehen. Häfen sind hier immer noch Sperrgebiet, nur wer von einem Boot kommt, darf die Kontrollen an den Eingängen passieren. Das gilt für die anderen Hafenstädte genauso. Sicherer liegt man wohl nirgends.

Den gesamten Revierbericht lesen Sie in der Yachtrevue 1/2024, am Kiosk ab 2. Jänner!

Der komplette Bericht als PDF-Download:

Verstecktes Kleinod im Balkan, Seite 1 von 4 Verstecktes Kleinod im Balkan, Seite 2 von 4
Verstecktes Kleinod im Balkan, Seiten 1/2 von 4
Verstecktes Kleinod im Balkan, Seite 3 von 4 Verstecktes Kleinod im Balkan, Seite 4 von 4
Verstecktes Kleinod im Balkan, Seiten 3/4 von 4

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Revierberichte
Wanderparadies. Die unbewohnte, vor La Paz liegende Isla San Francisco lässt sich zu Fuß bestens erkunden. Die seichte Bucht im Nordosten ist ein beliebtes Ausflugsziel für Segler

Klima-Wandel

Blauwasser. Nach zwei Jahren in Kanada machen sich die Seenomaden auf den Weg in den Süden, segeln nach ...

Ressort Revierberichte
Zahn der Zeit. Zu Kunst in der Landschaft umgearbeitet zeigen sich die verlassenen Bergwerke Elbas. Durch die rostigen Überreste der Miniera del Vallone fällt der Blick auf das strahlend blaue Meer

Toskana maritim

Törnbericht. Zwischen der italienischen Westküste und Korsika liegt eine Inselgruppe mit eigenartiger ...

Ressort Revierberichte
PDF-Download
Buchtenreich. Bei Valletta hat die Natur zahlreiche Häfen angelegt. Früher bedeutend für die kriegerische Seefahrt, heute Stützpunkt für hunderte Yachten

Mitten im Mittelmeer

Klein, aber fein. Malta ist ein spezielles Revier – von seiner Ausdehnung leicht überschaubar, doch ...

Ressort Revierberichte
PDF-Download

Lockruf der Lagunen

Südsee. Wer Französisch Polynesien besegeln möchte, muss eine weite Anreise in Kauf nehmen. Doch die Mühe ...

Ressort Revierberichte
PDF-Download
Aufbruch. Die 50 Jahre alte "Alba" wurde sorgfältig für den Schären-Törn vorbereitet, jedes wichtige Manöver geübt. Dann hieß es „Leinen los!“ Der erste Schlag führte zu dem Inselchen Arkholmen

Kleines Boot, großes Abenteuer

Minimalistisch. Ein junges Paar erfüllte sich trotz beschränkter finanzieller Mittel und überschaubarer ...

Ressort Revierberichte
PDF-Download

Am Strand entlang

Kroatien. Die Makarska-Riviera südöstlich von Split ist ein vergleichsweise wenig besegeltes Revier. ...