Europas Yachten des Jahres

Die Segel-Oscars sind vergeben: Wir stellen alle Sieger im Kurzporträt vor

Europas Yachten des Jahres

Die seit dreizehn Jahren regelmäßig stattfindende Wahl zu Europas Yachten des Jahres ist der traditionelle und mit Spannung erwartete erste Höhepunkt auf der boot in Düsseldorf. Heuer wurde in den Kategorien Fahrtenyachten, Performance-Cruiser, Luxus-Yachten, Spezial-Yachten und Mehrrumpfboote gewählt. Die mehrtägigen Testfahrten fanden vor La Rochelle und Santa Margaritha nahe Genua statt, jeweils im Anschluss an die dort stattfindenden Messen. Jeder Test-Chef beziehungsweise Chefredakteur nahm jedes einzelne Modell genau unter die Lupe, die so gewonnenen Erkenntnisse wurden im Plenum ausführlich diskutiert. Die finale Entscheidung fiel unmittelbar vor der boot in Düsseldorf.

Sieger Performance-Cruiser – Solaris 50

Die Solaris 50 überzeugte mit feinen Segeleigenschaften, sehr guter Verarbeitung und markantem Design. Sie spricht eine breite Zielgruppe an, kann Performance Cruiser, ORC/IRC optimierter Racer, Fahrtenyacht für kleine Crews sowie Blauwasseryacht sein. Das Styling im Inneren ist chic, die Qualität des Innenausbaus imponierend.
Daten. Rumpflänge: 15,25 m, Breite: 4,55 m, Tiefgang: 2,80/2,60/2,35 m, Verdrängung: 14,2 t, Ballast: 4,9 t, Großsegel: 85 m2, Genua: 75 m2, Motor: 55–75 PS, Konstrukteur: Javier Soto Acebal, Preis (exkl. MwSt.): € 480.000,–
www.solarisyachts.com, www.mayer-yachten.com
Die Klassierten
Django 980
Ice 52
Italia 9,98
J112E

Sieger Luxus-Yachten – Grand Soleil 46 LC

Konstrukteur Mario Lostuzzi hat einen Rumpf mit schlanker Bugsektion aber insgesamt voluminösen Unterwasserschiff gezeichnet. Letzteres soll das Volumen der riesigen Tanks kompensieren und negative Auswirkungen auf die Segeleigenschaften verhindern. Tatsächlich erwies sich die GS 46 als gute Seglerin. Das Styling im Inneren ist elegant, das Layout funktionell.
Daten: Rumpflänge: 14,0 m, Breite: 4,41 m, Tiefgang: 2,30 m, Verdrängung: 12 t, Ballast: 4,2 t, Großsegel: 55/60 m2, Genua: 48/52 m2, Motor: 75 PS, Konstrukteur: Marco Lostuzzi, Preis (exkl. MwSt.): € 369.000,–
www.navigation4you.at
Die Klassierten
Adventure 55
Maxi 1200
Oyster 475
Sunbeam 40.1

Sieger Mehrrumpfboote – Dragonfly 25

Wer den Dragonfly 25 (siehe Fahrbericht: YR 6/2015) kauft, will schnell segeln. Diese Erwartung erfüllt der Tri unter fast allen Bedingungen. Bei Leichtwind um 4 bis 8 Knoten ist er schneller als flotte Monohulls, bei Mittelwind bis 13 Knoten segelt er mit Rumpfgeschwindigkeit und jenseits der 13 Knoten gleitet er auf allen Kursen, wobei zwanzig Knoten realistisch sind. Unter Deck herrscht Verzicht.
Daten: Rumpflänge: 7,56 m, Breite: 5,80/2,30 m, Tiefgang: 0,35 – 1,50 m, Verdrängung: 1,05 t, Großsegel: 24/29 m2, Genua: 20/12 m2, Gennaker: 46/55 m2, Preis (exkl. MwSt.): € 69.900,–
www.multihull-sailing.net
Die Klassierten
Bali 4.3
Comcat 37
Dazcat 1495
Slyder 47

Sieger Fahrtenyachten – Hanse 315

Die Konstrukteure von Judel/Vrolijk & Co. haben mit der Hanse 315 eine für diese Liga außergewöhnliche Yacht gezeichnet: Hoher Freibord, kastenartiger Kajütaufbau, breites Cockpit und im Fall der Testyacht zwei Räder. Verblüffenderweise sieht die Yacht trotz ihrer üppiger Formen elegant aus und segelt zudem hervorragend. Die Vorzüge des voluminösen Rumpfes treten unter Deck zutage.
Daten: Rumpflänge: 9,10 m, Breite: 3,35 m, Tiefgang: 1,85/1,37 m, Verdrängung: 4,7 t, Ballast: 1,5/1,65 t, Großsegel: 29,50 m2, Selbstwendefock: 17,50 m2, Motor: 12 PS, Konstrukteur: Judel/Vrolijk&Co., Preis (exkl. MwSt.): € 59.900,–
www.hanseyachtsvertrieb.de
Die Klassierten
Dufour 460
Jeanneau 54
Maxus 26
RM 1070

Sieger Spezial-Yachten – Quant 23

Die Quant 23 war die Sensation bei den EYOTY-Testfahrten – spezieller war keine der jemals getesteten Spezial-Yachten. Sie kann wie ein konventionelles Kielboot gesegelt werden, wobei in diesem Fahrzustand die DSS-Profile ähnlich einem Schwert hochgezogen und arretiert werden. Die Eintrittskarte in die Welt des Fliegens löst man ab 9 Knoten Wind unter Gennaker. Lässt man die Foils ins Wasser, hebt das Kielboot ab; bei etwa 10 bis 12 Knoten Wind zeigte das GPS 14,5 Knoten.
Daten: Rumpflänge: 7,03 m, Breite: 1,80–1,96 m, Tiefgang: 1,75 m, Verdrängung: 270 kg, Ballast: 60 kg, Großsegel: 22 m2, Genua:10 m2,Konstrukteur: Paul Jennings, Preis (exkl. MwSt.): ca. € 70.000,–
www.quant-boats.com
Die Klassierten
Bente 24
Corsair Pulse 600
Fareast 28R
Farr 280

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News Segelyachten

Über den Tellerrand

Der renommierte Industrie-Designer Gerald Kiska zeichnet für das Aussehen der neuen Sunbeam 32.1 ...

Ressort News Segelyachten
Die EYOTY-Testyachten waren diesmal in Port Ginesta stationiert

EYOTY 2020: Die besten Segelyachten Europas

Die Gewinner des European Yacht of the Year Awards stehen fest

Ressort News Segelyachten

Europas Yachten des Jahres 2019

Zum Auftakt der boot in Düsseldorf wurden die Gewinner des European Yacht of the Year Awards 2019 vergeben

Ressort News Segelyachten
PDF-Download

Schlicht und ergreifend

Der 102 Jahre alte schwedische Schärenkreuzer Prinsessan hat am Wolfgangsee ein neues Zuhause und mit Ivo ...

Ressort News Segelyachten
PDF-Download

Die Schöne ist ein Biest

Die 58 Meter lange Ngoni ist ein Vermächtnis des bekannten Yachtdesigners Ed Dubois. Schwungvolle, ...

Ressort News Segelyachten

Starke Partnerschaft

Positive Bilanz der Zusammenarbeit von HanseYachts AG und Privilege