Atlantik-Rekordversuch abgebrochen

Britisches Team um Dreifach-Olympiasieger Ben Ainslie muss den Versuch, eine neue Bestzeit über den Atlantik aufzustellen, abbrechen

Am 22. Oktober hatten sie die Leinen der 99 Fuß langen Yacht Virgin Money vor New York gelöst: Sir Richard Branson, Chef des britischen AC-Syndikats Team Origin, dessen erwachsene Kinder Holly und Sam, sowie eine 22-köpfige Team-Origin-Truppe, zu der der neuseeländische Team-Direktor Mike Sanderson sowie Steuermann Ben Ainslie zählten. Gemeinsam wollten sie in weniger als 6 Tagen und 17 Stunden über den Atlantik segeln und damit den seit 2003 bestehenden Monohull-Rekord von Mari Cha IV brechen.
Doch schon zwei Tage nach dem Aufbruch war Schluss: Eine riesige Welle überspülte bei Wind zwischen 7 und 9 Beaufort die Yacht von hinten und schwemmte eines der Rettungsboote über Bord, außerdem zerrissen Großsegel und Spinnaker. An eine Rekordzeit war so nicht mehr zu denken, also brach man den Versuch ab und segelte nach St. George, Bermuda.
www.teamorigin.com
http://uk.virginmoney.com/challenge/

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

Gesund gewachsen

Vor 40 Jahren wurde das Unternehmen Master Yachting gegründet, das heute zu einem der erfolgreichsten im ...

Ressort News

Schnäppchenjagd

Das Multihull-Sailing-Center verkauft Lagerboote der Modelle Dragonfly, Astus und Windrider

Ressort News

Gegen den Strom

Der Steirer Christian Schiester ist einer der besten Extremläufer der Welt und sucht bei einer ...

Ressort News

Stimme der Vernunft

Vor 30 Jahren wurde in Tirol die Charterfirma Trend Travel & Yachting gegründet. Was mit der Leidenschaft ...

Ressort News

Idealer Rahmen

Das Österreichische Leistungssportzentrum in der Südstadt ist eine Kaderschmiede für junge Talente. Seit ...

Ressort News

Starke Bilder

Die besten Fotografen der Welt haben ihre Werke für den Mirabaud Yacht Racing Image Award eingereicht