Atlantik-Rekordversuch abgebrochen

Britisches Team um Dreifach-Olympiasieger Ben Ainslie muss den Versuch, eine neue Bestzeit über den Atlantik aufzustellen, abbrechen

Am 22. Oktober hatten sie die Leinen der 99 Fuß langen Yacht Virgin Money vor New York gelöst: Sir Richard Branson, Chef des britischen AC-Syndikats Team Origin, dessen erwachsene Kinder Holly und Sam, sowie eine 22-köpfige Team-Origin-Truppe, zu der der neuseeländische Team-Direktor Mike Sanderson sowie Steuermann Ben Ainslie zählten. Gemeinsam wollten sie in weniger als 6 Tagen und 17 Stunden über den Atlantik segeln und damit den seit 2003 bestehenden Monohull-Rekord von Mari Cha IV brechen.
Doch schon zwei Tage nach dem Aufbruch war Schluss: Eine riesige Welle überspülte bei Wind zwischen 7 und 9 Beaufort die Yacht von hinten und schwemmte eines der Rettungsboote über Bord, außerdem zerrissen Großsegel und Spinnaker. An eine Rekordzeit war so nicht mehr zu denken, also brach man den Versuch ab und segelte nach St. George, Bermuda.
www.teamorigin.com
http://uk.virginmoney.com/challenge/

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

Gewinnspiel ist entschieden!

Glücklicher neuer Yachtrevue-Abonnent darf sich über eine wertvolle Uhr freuen

Ressort News
PDF-Download

Tierisches Vergnügen

Mit Hund in See stechen? Das kann blendend funktionieren, sofern Skipper und Vierbeiner entsprechend ...

Ressort News

O More Mati 2018

Heuer läuft zum zweiten Mal die von Living Ocean und Pitter Yachcharter initiierte Müllsammelaktion an

Ressort News

Guter Geschmack

Buchempfehlung: Kulinarischer Reiseführer für die Insel Vis von Thomas Schedina

Ressort News

Kunst des Zuhörens

Bei einem Segeltörn durch das hochsommerliche Mitteldalmatien suchte Katharina Fröschl-Roßboth bewusst den ...

Ressort News

Teuerungswelle

Kroatien: Die drastische Erhöhung der Aufenthaltsgebühr entrüstet die Eigner, Details zur Umsetzung sind ...