Björn Dunkerbeck hört auf

Windsurflegende verkündet in Sylt seinen Abschied

Björn Dunkerbeck beendet seine Karriere

Björn Dunkerbeck beendet seine Karriere

Der mit 41 Weltmeister-Titeln und 163 Weltcup-Siegen erfolgreichste Surfer der Welt hat offiziell seinen Abschied verkündet. Vor Sylt startete er letztmals bei einem Weltcup. "Irgendwann muss einmal Schluss sein. Viele Leute haben gesagt, ich hätte schon als 30-Jähriger aufhören sollen. Jetzt mache ich es eben mit ein paar WM-Titeln mehr in der Tasche", sagte der 45 Jahre alte Vater von vier Kindern.

Der in Dänemark geborene Niederländer hatte sich zu Beginn seiner Karriere packende Duelle mit Surf-Ikone Robby Naish (USA) geliefert und ihn als Siebzehnjähriger erstmals geschlagen. Ganz lassen will Dunkerbeck jedoch nicht vom Surfsport. Die nächste Herausforderung wartet bereits: "Ich will beim Speedsurfen die Marke von 100 Kilometern pro Stunde knacken."

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

Boot Tulln ist abgesagt

Auch 2022 wird die Austrian Boat Show nicht stattfinden – die aktuelle Lage rund um die Pandemie macht es ...

Ressort News

Wind, Sonne, Meer

Auf eigenem Kiel will der Oberösterreicher Michael Puttinger Afrika umrunden und hat die erste Hälfte ...

Ressort News

Tradition und Moderne

In vielen nautischen Betrieben des Landes ist die nächste Generation Teil der Crew oder steht bereits in ...

Ressort News

Nah am Wasser

Vor 30 Jahren wagte Franz Mittendorfer am Attersee mit einem nautischen Servicebetrieb den Schritt in die ...

Ressort News

Glückliche Wendung

Der Wiener Gerald Martens hat sich mit 50 Jahren aus einem sehr erfolgreichen Berufsleben zurückgezogen ...

Ressort News

Alte Liebe rostet nicht

Der Österreicher Raphael Fichtner erfüllte sich seinen Kindheitstraum, renovierte ein altes Stahlschiff ...