Gut verbunden

Neue U-Bahn-Station bei der Marina Wien wird im Oktober eröffnet

„Donaumarina“ heißt sie und wird bald für eine perfekte Erreichbarkeit der Marina Wien mit dem öffentlichen Verkehr sorgen – jene Station der U2, die Anfang Oktober in Betrieb gehen soll. Passend dazu wurde die Marina Wien einem umfassenden Facelift unterzogen. 300.000 Euro flossen von Herbst 2009 bis zum Frühjahr 2010 in Adaptierungs- und Renovierungsarbeiten, das Restaurant wurde saniert und neu verpachtet, das umliegende Grünland neu gestaltet. Für die DDSG-Schifffahrt soll ab Frühjahr 2011 eine neue Anlegestation zur Verfügung stehen; eine Verbindungsbrücke zwischen der Außenmole West und dem Donaudamm wird eine optimale Wegverbindung ermöglichen, in Kooperation mit der BOKU Wien zudem ein Leuchtturm als Attraktion errichtet. Cool!

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

Nah am Wasser

Vor 30 Jahren wagte Franz Mittendorfer am Attersee mit einem nautischen Servicebetrieb den Schritt in die ...

Ressort News

Glückliche Wendung

Der Wiener Gerald Martens hat sich mit 50 Jahren aus einem sehr erfolgreichen Berufsleben zurückgezogen ...

Ressort News

Alte Liebe rostet nicht

Der Österreicher Raphael Fichtner erfüllte sich seinen Kindheitstraum, renovierte ein altes Stahlschiff ...

Ressort News

Ohne Wenn und Aber

Michael Guggenberger folgt kompromisslos seinem Traum und will in weniger als einem Jahr als erster ...

Ressort News

Nosferatu, Alberich, Mörderhecht und ...

Nummer 100. Seit Juli 2013 ist in jeder Yachtrevue-Ausgabe eine Abdrift-Kolumne erschienen. Anlässlich ...

Ressort News

Chefsache

Früher baute Solaris in seiner auf Karbonyachten spezialisierten Werft in Forli Wallys aller Art. Nun ...