Leere Kassa

Karibik: Teenie-Weltumseglerin Laura Dekker geht das Geld aus

Den Atlantik hat sie im Alleingang und ihre 11 Meter lange Yacht Guppy sicher in die Karibik gebracht. Die 15-jährige Niederländerin Laura Dekker hat ihren Willen bekommen und befindet sich auf einer Solo-Weltumsegelung, die sie als jüngster Mensch abschließen will. Juristische und behördliche Hürden hat sie gemeinsam mit ihrem Vater Dick gemeistert, doch nun gibt es Probleme anderer Art – das Geld droht auszugehen. Sponsorenverträge sind geplatzt, und auch die geplante TV-Doku über Lauras Reise wird nicht gedreht. Nun hat Papa Dekker in den Niederlanden einen Spendenaufruf gestartet, das Echo ist allerdings gering, lediglich 30 Euro trudeln pro Woche auf dem Konto ein, nicht mehr als ein Tropfen auf dem heißen Stein.
Damit stellt sich die Frage, ob Laura ihre Weltumsegelung wird fortsetzen können. Derzeit liegt sie auf St. Maarten, von dort wollte sie Ende Jänner über den Panamakanal in den Pazifik weiterreisen. In Bali soll dann die Entscheidung über die weitere Route fallen. Aber bis dahin gilt es noch viele Meilen zu bewältigen – und viele Rechnungen zu bezahlen …
www.lauradekker.nl

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

O More Mati 2018

Heuer läuft zum zweiten Mal die von Living Ocean und Pitter Yachcharter initiierte Müllsammelaktion an

Ressort News

Guter Geschmack

Buchempfehlung: Kulinarischer Reiseführer für die Insel Vis von Thomas Schedina

Ressort News

Kunst des Zuhörens

Bei einem Segeltörn durch das hochsommerliche Mitteldalmatien suchte Katharina Fröschl-Roßboth bewusst den ...

Ressort News

Teuerungswelle

Kroatien: Die drastische Erhöhung der Aufenthaltsgebühr entrüstet die Eigner, Details zur Umsetzung sind ...

Ressort News

40 Jahre Bavaria

Vom Fensterbau zur Yachtproduktion – eine legendäre Werft feiert Geburtstag

Ressort News

Charity-Aktion von Suntours

Lukas Vrecer und sein Team unterstützen eine junge Witwe und ihren kleinen Sohn