Leere Kassa

Karibik: Teenie-Weltumseglerin Laura Dekker geht das Geld aus

Den Atlantik hat sie im Alleingang und ihre 11 Meter lange Yacht Guppy sicher in die Karibik gebracht. Die 15-jährige Niederländerin Laura Dekker hat ihren Willen bekommen und befindet sich auf einer Solo-Weltumsegelung, die sie als jüngster Mensch abschließen will. Juristische und behördliche Hürden hat sie gemeinsam mit ihrem Vater Dick gemeistert, doch nun gibt es Probleme anderer Art – das Geld droht auszugehen. Sponsorenverträge sind geplatzt, und auch die geplante TV-Doku über Lauras Reise wird nicht gedreht. Nun hat Papa Dekker in den Niederlanden einen Spendenaufruf gestartet, das Echo ist allerdings gering, lediglich 30 Euro trudeln pro Woche auf dem Konto ein, nicht mehr als ein Tropfen auf dem heißen Stein.
Damit stellt sich die Frage, ob Laura ihre Weltumsegelung wird fortsetzen können. Derzeit liegt sie auf St. Maarten, von dort wollte sie Ende Jänner über den Panamakanal in den Pazifik weiterreisen. In Bali soll dann die Entscheidung über die weitere Route fallen. Aber bis dahin gilt es noch viele Meilen zu bewältigen – und viele Rechnungen zu bezahlen …
www.lauradekker.nl

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

Auf einer Linie

Welche Parameter bei der Auswahl eines Ladegeräts zu berücksichtigen sind und wie sich mit Ladegeräten mit ...

Ressort News

Größenordnung

Welcher Elektromotor passt zu welchem Boot? Die richtige Antwort hängt von vielen Faktoren ab

Ressort News

Frühe Bindung

Mayer Yachten feiert heuer 40-jähriges Jubiläum. Die Geschichte des Unternehmens ist eng verknüpft mit dem ...

Ressort News

Starke Ansage

Auf ihrer Langfahrt lernten Gerlinde Sailer und Gunther Redondo eine Reihe beeindruckender Skipperinnen ...

Ressort News

Maritime Kunst

Irene Maria Ganser zeigt in einer Hietzinger Galerie ihre vom Segelsport inspirierten Werke

Ressort News

Gewinnspiel ist entschieden!

Glücklicher neuer Yachtrevue-Abonnent darf sich über eine wertvolle Uhr freuen