Deutscher steuert die Esimit Europa 2

Robert Stanjek darf die 30-Meter-Maxiyacht in der zweiten Saisonhälfte pilotieren

Zur zweiten Saisonhälfte gibt es in der 18-köpfigen Crew der ¿Esimit Europa 2¿ Wechsel auf den Positionen des Steuermanns und des Navigators. ©Esimit Europa/Ian Roman

Zur zweiten Saisonhälfte gibt es in der 18-köpfigen Crew der ¿Esimit Europa 2¿ Wechsel auf den Positionen des Steuermanns und des Navigators. ©Esimit Europa/Ian Roman

Der Berliner Robert Stanjek wird neuer Steuermann der paneuropäischen 30-Meter-Maxiyacht „Esimit Europa 2“ des slowenischen Eigners Igor Simcic. Skipper Jochen Schümann (Penzberg) nominierte den 33-jährigen Starboot-Weltmeister für die zweite Saisonhälfte. Höhepunkte sind die Langstreckenregatten Barcolana in Trieste/Italien am 12. Oktober und das Rolex Middle Sea Race in Malta (Start: 18. Oktober). Stanjek folgt dem Italiener Alberto Bolzan, der das Volvo Ocean Race im Team Alvimedica segeln wird. Der Hamburger Navigator und Weltumsegler Boris Herrmann muss wegen Terminüberschneidungen mit dem „Maserati“-Projekt auf die Herbstregatten der „Esimit Europa 2“ verzichten. Für ihn kommt der Australier Tom Addis (44).

„Auf einer so renommierten Hochseeyacht mit internationaler Top-Crew die geplanten Hochsee-Klassiker zu steuern“, ist eine große Herausforderung und Ehre zugleich“, sagte Robert Stanjek, 2011 Segler des Jahres in Deutschland. Der amtierende Starboot-Weltmeister (mit Vorschoter Fritjof Kleen) hat bereits in der Swan-60-Klasse einschlägige Erfahrung im Big-Boat-Bereich gesammelt als Taktiker der „Spirit of Europe“ (2012) und vor kurzem Skipper der „SGM“ beim Nordstream Race von St. Petersburg in Russland nach Mecklenburg-Vorpommern. Außerdem nahm er dieses Jahr im niederländischen Team Brunel an der umfangreichen Crewsichtung fürs Volvo Ocean Race teil, die für ihn „enorm wertvoll für die Zukunft“ war.

Die kommenden Einsätze auf der „Esimit Europa 2“ wertet Stanjek als „wertvolle Disziplinwechsel“ und „begeisternde Offshore-Ziele“. Nach dem Platz sechs im Starboot bei den Olympischen Spielen 2012 in Weymouth/England entschloss sich der Berliner endgültig zu einer Profi-Karriere. „Robert hat die Persönlichkeit und bringt das Zeug sowie den Einsatzwillen mit, auch auf großen Yachten Verantwortung zu übernehmen“, lobte der dreimalige Olympiasieger und zweifache America’s Cup-Gewinner Jochen Schümann, der damit neben dem Kieler Michael Müller weiter einen dritten Landsmann an Bord behält.

Boris Herrmann navigierte in diesem Jahr bereits die Siege der „Esimit Europa 2“ beim Volcano Race der Rolex Capri Sailing Week und beim Giraglia Rolex Cup. Mit der „Maserati“ des Italieners Giovanni Soldini will er unter anderen den Streckenrekord über den Atlantik von New York nach Lizard in Südengland brechen. Sein Ersatz Tom Addis hat das vorige Volvo Ocean Race mit Michi Müller zusammen auf der „Puma“ bestritten und zählt Regattasiege beim Rolex Sydney Hobart Race und TransPac-Rennen zu seinen Erfolgen. Auf seinem neuen Boot hatte er bereits gesegelt, als dieses noch „Alfa Romeo“ hieß.

Auftakt für Stanjek und Addis in der 18-köpfigen Mannschaft um Schümann wird das Thousend Islands Race am 21. September von Rijeka/Kroatien nach Tivat/Montenegro sein, an dem die „Esimit Europa 2“ zum ersten Mal teilnimmt. Zwischen der Barcolana und dem Rolex Middle Sea Race wird das Team bei der Medot Sailing Trophy versuchen, den eigenen Streckenrekord von Trieste nach Valletta über rund 700 Seemeilen zu brechen, der bei 68 Stunden, 42 Minuten und 24 Sekunden steht. Die „Esimit Europa 2“ ist seit 2010 in 30 Hochseerennen in Folge ungeschlagen als Erste im Ziel gewesen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Regatta
PDF Downloaden









 

Fahrtenregatten Adria

Termine 2017: Österreichische Fahrtensegler-Regatten in der Adria

Ressort Regatta
Im nachfolgenden Dokument finden Sie die Bestenlisten 2017. Gelistet sind olympische Klassen, Staatsmeisterklassen, Jugendklassen, Werftklassen, ÖM-Klassen sowie anerkannte und sonstige Klassen.









 

Bestenlisten 2017

Platz um Platz. Der nationale Leistungssport auf einen Blick.

Ressort Regatta

Fluch der Karibik

Zum zehnjährigen Jubiläum wurde die Langstreckenregatta Caribbean 600 ihrem großen Vorbild Fastnet mehr ...

Ressort Regatta

Extreme Sailing Series 2018

Die Rennserie ist startklar für die zwölfte Auflage, heuer wird in acht Städten auf drei Kontinenten ...

Ressort Regatta

Transat Jacques Vabre

Zwei 100-Fuß-Multihulls unterschiedlicher Altersklassen lieferten sich einen erbitterten Zweikampf, die ...

Ressort Regatta

Bowmeester und Burling

Die World Sailing Awards wurden in Mexiko vergeben