VOR, Galway als Zwischenstopp fixiert

Volvo Ocean Race wird erstmals in Irland Halt machen

Galway, an der Westküste Irlands gelegen und eine der am stärksten wachsenden Städte des Landes, wird in der nächsten Auflage des Volvo Ocean Race ein Etappenziel abgeben. Rund acht Millionen Euro bringt man dafür auf – eine Summe, die sich für die Region laut mehreren unabhängigen Studien durchaus bezahlt machen sollte.
Fixiert hat das VOR-Management auch einen Stopp in Boston, Indien und China sind ebenfalls dabei, aber es gibt noch keine konkreten Abschlüsse mit einer Stadt.
Drei Teilnehmer – Mean Machine (Niederlande), Ericsson (Schweden) und Puma (USA) – haben für das VOR 2008/09 bereits gemeldet, zwei spanische Syndikate sollen demnächst folgen.
www.volvooceanrace.org

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Volvo Ocean Race
PDF-Download

Volvo Ocean Race

Am 22. Oktober fällt der Startschuss für das spektakuläre Rennen um die Welt. Teams auf Augenhöhe sollen ...

Ressort Volvo Ocean Race

Knut Frostad tritt zurück

Das Volvo Ocean Race verliert eine charismatische Führungsfigur

Ressort Volvo Ocean Race
PDF-Download

Bilanz zum Volvo Ocean Race

Erfahrung war Trumpf beim ersten Volvo Ocean Race, das auf einer Einheitsklasse gesegelt wurde, und Ian ...

Ressort Volvo Ocean Race

Frauen voran, Abu Dhabi im Glück

Das Damen-Team SCA gewinnt die achte Etappe, Abu Dhabi sichert sich vorzeitig den Gesamtsieg

Ressort Volvo Ocean Race
PDF-Download

Hinter den Kulissen des Volvo Ocean Race

Verena Diethelm war beim Stopover in Newport, traf interessante Typen und gewann einen Einblick in den ...

Ressort Volvo Ocean Race

Sieg für die Holländer

Team Brunel geht in den frühen Mogenstunden als Erster über die Zielline vor Lissabon