Boesch 710 Ascona de Luxe

Edles Runaboat aus der Schweizer Edelmanufaktur

Boesch-Boote sind unverwechselbar in Stil und Auftreten. Sie bestehen aus Mahagoni, verführen mit feinem Finish der Holzarbeit und vertreten eine eigenständige Auffassung davon, wie Form und Mechanik auszusehen haben. Stil-Elemente wie Cabrio-Verdeck, Armaturen oder Form der Windschutzscheibe erinnern an die offenen Sportwagen der Fünfziger, die Linien wirken seit 70 Jahren nahezu unverändert. Trotz aller Liebe zur Tradition blieb man stets am Puls der Zeit, und das betrifft Bauweise, Technik und Design gleichermaßen. Im Vergleich zu anderen Werften findet Modernisierung aber nahezu im Verborgenen statt – auch deshalb erkennt man ein Boesch auf den ersten Blick, egal, ob es gestern oder vor Jahrzehnten die Werft in Kilchberg am Zürichsee verlassen hat.
Einer alten Tradition folgend bringt Boesch bei kleineren Modellen immer zwei Versionen auf den Markt. Bisher gab es das 710 als Costa Brava de Luxe, auf der heurigen Bootsmesse in Tulln stellte Österreich-Importeuer Wolfgang Schmalzl das neue Ascona de Luxe vor. Beide Modelle basieren auf demselben Rumpf, Innenausbau und Deck sind aber verschieden. Bevor wir ins Detail gehen, sei ein Blick hinter die Kulissen der renommierten Schweizer Werft gestattet.

Holz im Wandel
Die Art, wie ein Boesch heute gefertigt wird, hat mit dem Holzbootbau von damals wenig zu tun. Für den Laien sind die Unterschiede optisch kaum erkennbar, in der Praxis bietet die aktuelle Fertigungsmethode ausschließlich Vorteile.
Das Basismaterial ist nach wie vor Mahagoni, wobei Boesch seit über 50 Jahren mit denselben Lieferanten zusammenarbeitet. Mahagoni ist aufgrund seiner Fäulnisresistenz und des guten Festigkeits-Gewichtsverhältnisses das ideale Bootsbauholz. Parallel dazu kommen heimische Hölzer wie Fichte, Tanne oder Ahorn zum Einsatz; Letzteres für Intarsien an Deck.

Den gesamten Artikel können Sie in der Yachtrevue 10/2014 lesen!

Der komplette Bericht als PDF-Download:

Boesch 710 Ascona de Luxe, Seite 1 von 4 Boesch 710 Ascona de Luxe, Seite 2 von 4
Boesch 710 Ascona de Luxe, Seiten 1/2 von 4
Boesch 710 Ascona de Luxe, Seite 3 von 4 Boesch 710 Ascona de Luxe, Seite 4 von 4
Boesch 710 Ascona de Luxe, Seiten 3/4 von 4

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Motorboottests
Offenes Geheimnis. Die Nuva M11 Open ist für Abenteuer am Wasser gebaut, im Test glänzte sie mit famosen Fahreigenschaften bei rauem Seegang. Vier Schlafplätze und eine getrennte Nasszelle machen sie auch für längere Ausflüge alltagstauglich

Surfin' Safari

Flaggschiff. Das jüngste Modell der katalanischen Nuva-Werft besteht die Feuertaufe im Heimatrevier mit ...

Ressort Motorboottests
PDF-Download
Lokalaugenschein. Beim Test am Gardasee konnte Roland Regnemer die unglaubliche Kraftentfaltung des elektrischen Porsche- Triebwerks im Frauscher 850 Fantom Air hautnah erleben

Der Zeit voraus

Richtungsweisend. Porsche und Frauscher haben gemeinsam ein Elektro-Motorboot entwickelt und damit in ...

Ressort Motorboottests
PDF-Download
Entspannungsmoment. Der von Alexander Simonis und Maarten Voogd konstruierte Leopard Powercat 40 bewegt sich wie eine Sänfte über das Wasser

Kunst der Reduktion

Reinheitsgebot. Der Leopard 40 PC komplettiert die nun aus drei Modellen bestehende Palette und kann mit ...

Ressort Motorboottests
PDF-Download
Angerichtet. Kaum Wind, wenige Boote am Wasser – beim Test der e801 am Starnberger See herrschten perfekte Bedingungen. Anblick und Anmutung von außen kennt man, im Inneren blieb mit der Umrüstung auf den Elektroantrieb kein Stein auf dem anderen

Schon sehr schnell

Elektrisierend. Wo Performance drauf steht, sind mehr als 40 Knoten drin. Auch wenn neuerdings Strom statt ...

Ressort Motorboottests
PDF-Download
Markteintritt. Die SDX 290 ist nach den USA nun auch in Europa erhältlich. Das Spitzenmodell gibt es als Innen- und Außenborder-Version

In die Breite

Sea Ray SDX 290. Die US-Werft rundet ihr Angebot im Segment für hochwertige Bowrider nach oben ab. Das ...

Ressort Motorboottests
PDF-Download
Gewichtskontrolle. Auf der SAY 42 ist alles aus Karbon gefertigt, was sich aus diesem Baustoff herstellen lässt, und die Yacht daher extrem leicht und leichtfüßig

Leichtigkeit des Seins

Neuauflage. Die Werft SAY Carbon Yachts hat ihrem Erfolgsmodell ein neues Unterwasserschiff spendiert und ...