Wer wird gewinnen?

Demnächst werden die Oscars der Segelyacht-Branche vergeben – wir stellen alle nominierten Modelle vor!

Wer wird gewinnen?

Jedes Jahr um diese Zeit wird es richtig spannend: Die Vertreter der elf angesehensten Yachtmagazine Europas – darunter natürlich auch das Gründungsmitglied Yachtrevue – wählen im Rahmen des Bewerbs EYOTY (steht für European Yacht of the Year) die besten Yachten. Die Awards werden in fünf Kategorien vergeben, die Auszeichnung genießt sehr hohen Stellenwert in der Branche.
Die Bekanntgabe der Sieger wird auch heuer unmittelbar vor der boot Düsseldorf erfolgen. Ehe es am kommenden Samstag soweit ist, zeigen wir Ihnen, welche Yachten nominiert wurden:

Performance-Cruiser

Multitalente. Exzellent besetzte Nische, in der es auf die wohldosierte Mischung aus Regattatauglichkeit, Wohnlichkeit, Verarbeitung und Styling ankommt

Solaris 50

Könnte genauso gut in der Luxuskategorie antreten, denn der Grad der Sportlichkeit hängt vom gewählten Rigg ab. Stärken der Italienerin liegen bei Ästhetik, Verarbeitung und Segeleigenschaften.
Daten. Rumpflänge: 15,25 m, Breite: 4,55 m, Tiefgang: 2,80/2,60/2,35 m, Verdrängung: 14,2 t, Ballast: 4,9 t, Großsegel: 85 m2, Genua: 75 m2, Motor: 55–75 PS, Konstrukteur: Javier Soto Acebal, Preis (exkl. MwSt.): € 480.000,–
www.solarisyachts.com, www.mayer-yachten.com

Django 980

Sportlicher Leichtbau, der mit Fix-, Schwenk- oder Twin-Kiel und zwei Pinnen erhältlich ist. Funktionelles Cockpit mit ganz achtern liegendem Traveller. Segelt ausbalanciert an der Kreuz, gleitet raumschots gut an.
Daten: Rumpflänge: 9,80 m, Breite: 3,60 m, Tiefgang: 1,95/1,10–2,40/1,55 m, Verdrängung: 3,2–3,4 t, Ballast: 1,15/1,45 t, Großsegel: 36/40 m2, Genua: 32 m2, Motor: 20 PS, Konstrukteur: Pierre Rolland, Preis (exkl. MwSt.): € 115.000,–
www.mareehaute.fr

Ice 52

Elegante italienische Yacht mit eigenständigem Rumpfdesign, hochwertigem, extrem geradlinigem Interieur und klarem Deckslayout. Hervorragende Leichtwindeigenschaften trotz Selbstwendefock.
Daten: Rumpflänge: 15,80 m, Breite: 4,65 m, Tiefgang: 2,45 m, Verdrängung: 12,5 t, Ballast: 5 t, Großsegel: 90 m2, Genua: 67 m2, Motor: 75 PS, Konstrukteur: Felci Yacht Design, Preis (exkl. MwSt.): € 520.000,–
www.iceyachts.it

Italia 9,98

Kampfansage der jungen, nördlich von Venedig gelegenen Werft an X-Yachts & Co. Für die Regattabahn konzipiert, sehr gut verarbeitet und zumindest in Ansätzen wohnlich.
Daten: Rumpflänge: 9,98 m, Breite: 3,54 m, Tiefgang: 1,90 m, Verdrängung: 4,5 t, Großsegel: 38 m2, Genua: 32 m2, Motor: 20 PS, GPH: 633, Konstrukteur: Matteo Polli, Preis (exkl. MwSt.): € 119.000,–
www.italiayachts.it

J112E

Soll in die Fußstapfen der J109 treten. Rumpfdesign mit schmalem Heck, typisch für J-Yachts. Neu sind Rumpffenster sowie außen an der Deckskante liegenden Püttings, altbekannt ist die Segelleistung.
Daten: Rumpflänge: 11 m, Breite: 3,58 m, Tiefgang: 2,10 m, Verdrängung: 5,12 t, Ballast:1,9 t, Segelfläche am Wind: 65 m2, Motor: 30 PS, Konstrukteur: Rod Johnstone , Preis (exkl. MwSt.): € 180.700,–
www.jboats.com

Luxus-Yachten

Vom Feinsten. Anspruchsvolle Gruppe mit klarem Profil. Gefordert sind extravagantes Aussehen, komfortables, aber flottes Cruisen und außergewöhnliche Verarbeitungsqualität

Maxi 1200

Die polnische Delphia-Werft hat die traditionsreiche Edelmarke gekauft und setzt auf bewährte Tugenden: klassisches Design, solide Verarbeitung, geschütztes Cockpit, Seegängigkeit.
Daten: Rumpflänge: 11,56 m, Breite: 3,75 m, Tiefgang: 2,0/2,32/1,75 m, Verdrängung: 7,3 t, Ballast: 2,5 t, Großsegel: 46,50 m2, Genua: 37,50 m2, Motor: 28 PS, Konstrukteur: Pelle Pettersen, Preis (exkl. MwSt.): € 178.000,–
www.maxiyachts.com

Grand Soleil 46 LC

Erste Blauwasseryacht der italienischen Werft, punktet mit elegantem Interieur, sehr guten Segeleigenschaften, eigenständigem Äußeren und einem für kleine Crews maßgeschneiderten Cockpit.
Daten: Rumpflänge: 14,0 m, Breite: 4,41 m, Tiefgang: 2,30 m, Verdrängung: 12 t, Ballast: 4,2 t, Großsegel: 55/60 m2, Genua: 48/52 m2, Motor: 75 PS, Konstrukteur: Marco Lostuzzi, Preis (exkl. MwSt.): € 369.000,–
www.navigation4you.at

Adventure 55

Blauwasseryacht mit zwei Gesichtern: Der optisch wenig ansprechende, aber ausgezeichnet segelnde Alu-Rumpf steht im krassen Gegensatz zum wertigen, von ehemaligen Najad-Mitarbeitern gefertigten Interieur.
Daten: Rumpflänge: 16,75 m, Breite: 4,80 m, Tiefgang: 1,40–3,05 m, Verdrängung: 20 t, Großsegel: 88 m2, Genua: 70 m2, Kuttersegel: 30 m2, Motor: 110 PS, Konstrukteur: Bo Gummeson, Preis (Komplettausstattung, exkl. MwSt.): € 1.800.000,–
www.adventureyachts.se

Oyster 475

Basierend auf dem Rumpf der Oyster 46, der Zuwachs an Länge verbessert Segeleigenschaften und Platzangebot. Verarbeitung ist mehr als solide – ein Panzer für extreme Bedingungen.
Daten: Rumpflänge: 14,81 m, Breite: 4,41 m, Tiefgang: 2,16/1,75 m, Verdrängung: 16/16,5 t, Segelfläche am Wind: 120,1 m2, Motor: 75 PS, Konstrukteur: Rob Humphreys, Preis (exkl. MwSt.): € 931.631,–
www.oysteryachts.com

Sunbeam 40.1

Österreichs Beitrag überzeugt mit solider Verarbeitung, funktionellem Deckslayout, das auch für die kleine Crew passt, Seegängigkeit, guter Performance und zeitgemäßem Aussehen.
Daten: Rumpflänge: 11,99 m, Breite: 3,99 m, Tiefgang: 2,0/1,70 m, Verdrängung: 8,5 t, Ballast: 2,98 t, Großsegel: 46,5/43,5 m2, Genua: 41 m2, Motor: 38 PS, Konstrukteur: J&J-Design, Preis (exkl. MwSt.): € 269.000,–
www.sunbeam.at

Fahrtenyachten

Preis & Wert. Segment, in dem die Werften zu kreativer Hochform auflaufen ohne dabei die Kosten aus dem Blick zu verlieren

Dufour 460

Loft-Atmosphäre im Inneren, Pantry vor (!) der Bugkajüte, Freiluftpantry im Heck sowie viele intelligente Detaillösungen, darunter tief ansetzender Großbaum zum einfachen Bergen des Lattengroß und wahlweise Selbstwendefock oder Genua.
Daten: Rumpflänge: 13,50 m, Breite: 4,50 m, Tiefgang: 2,20/1,95 m, Verdrängung: 10,7 t, Ballast: 2,8 t, Großsegel: 52,80 m2, Genua: 47 m2, Fock: 37,30 m2, Motor: 55 PS, Konstrukteur: Felci Yacht Design, Preis (exkl. MwSt.): € 220.990,–
www.phoenix-yachting.com

RM 1070

Französische Sperrholzyacht in Knickspantbauweise, die im Inneren freundlich wirkt, an der Kreuz gut balanciert segelt und raumschots schnell ins Rutschen kommt. Viele Kielvarianten, unverkennbares Äußeres.
Daten: Rumpflänge: 10,69 m, Breite: 4,0 m, Tiefgang: 2,05/1,72/1,15 – 2,92 m, Verdrängung: 4,9 t, Großsegel: 36,2 m2, Genua: 39 m2, Gennaker: 125 m2, Motor: 30 PS, Konstrukteur: Marc Lombard Design Group, Preis (exkl. MwSt.): € 186.000,–
www.blue-yachting.de, www.boote-mittendorfer.at

Jeanneau 54

Trägt nicht umsonst den Titel Sonnenkönigin und hat sich diesen auch redlich verdient – niemand sonst bietet mehr Liegeflächen. Dabei segelt sie erstaunlich agil und vermittelt in Inneren exklusives Flair.
Daten: Rumpflänge: 15,75 m, Breite: 4,92 m, Tiefgang: 2,24/1,77 m, Verdrängung: 17,16 t, Ballast: ? t, Segelfläche (am Wind): 111/123 m2, Motor: 75/110 PS, Konstrukteur: Philippe Briand Yacht Design, Preis (exkl. MwSt.): € 335.600,–
www.trend-travel-yachting.com

Maxus 26

Polnischer Kreuzer mit sauberen Linien und erstaunlich viel Platz unter Deck. Wahlweise in Cruising- oder Sportversion erhältlich. Die Segeleigenschaften sind ordentlich, der Preis ist eine Okkasion.
Daten: Rumpflänge: 7,62 m, Breite: 2,82 m, Tiefgang: 1,70/0,35 – 1,43 m, Verdrängung: 2,38 t, Segelfläche (am Wind): 34/37 m2, Motor: 5 – 14 PS, Konstrukteur: Jacek Daszkiewicz, Preis (exkl. MwSt.): € 29.411,–
www.northman.pl

Hanse 315

Ansage im Einsteigersegment – sieht gut aus und macht beim Segeln ausgezeichnete Figur. Highlight ist das Cockpit: zwei Räder, gelungene Ergonomie und Platz wie auf einer viel größeren Yacht.
Daten: Rumpflänge: 9,10 m, Breite: 3,35 m, Tiefgang: 1,85/1,37 m, Verdrängung: 4,7 t, Ballast: 1,5/1,65 t, Großsegel: 29,50 m2, Selbstwendefock: 17,50 m2, Motor: 12 PS, Konstrukteur: Judel/Vrolijk&Co., Preis (exkl. MwSt.): € 59.900,–
www.hanseyachtsvertrieb.de

Multihulls

Ungleiche Waffen. Titelaspiranten, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten, genau das macht die Wahl spannend. Entscheidende Frage: Wer trifft die Bedürfnisse der Zielgruppe besser?

Dragonfly 25

Wenn er loslegt, bleibt kein Auge trocken. Speedmaschine mit rudimentärer Wohnoption, als Racer oder Cruiser erhältlich. Sehr gut verarbeitet, dank klappbarer Rümpfe trailerbar.
Daten: Rumpflänge: 7,56 m, Breite: 5,80/2,30 m, Tiefgang: 0,35 – 1,50 m, Verdrängung: 1,05 t, Großsegel: 24/29 m2, Genua: 20/12 m2, Gennaker: 46/55 m2, Preis (exkl. MwSt.): € 69.900,–
www.multihull-sailing.net

Bali 4.3

Fahrtenkat mit maximalem Wohnkomfort auf mehreren Ebenen. Erfüllt alle Anforderungen an einen Zweitwohnsitz, Segeleigenschaften entsprechen den Erwartungen an dieses Genre.
Daten: Rumpflänge: 13,10 m, Breite: 7.12 m, Tiefgang: 1,20 m, Verdrängung: 11,3 t, Großsegel: 52 m2, Genua: 37,5 m2, Motor: 2 x 40/50 PS, Konstrukteur: Xavier Fay, Preis (exkl. MwSt.): € 345.500,–
www.bali.catamarans.com

Comcat 37

Erster Kat aus dem Hause Comar. Extrem leicht, was fantastische Segeleigenschaften, speziell bei Leichtwind generiert. Lange Rumpfluken sorgen für markantes Äußeres und Helligkeit im Inneren.
Daten: Rumpflänge: 11,10 m, Breite: 5,84 m, Tiefgang: 1,30/0,9 –2,24 m, Verdrängung: 5,7 t, Großsegel: 45,3/46 m2, Genua: 32,8 m2, Motor: 2 x 20/37 PS, Konstrukteur: Marc Lombard, Preis (exkl. MwSt.): € 225.000,–
www.comaryachts.it

Dazcat 1495

In jeder Hinsicht außergewöhnlich: Leichtbauweise und Layout sind regattaoptimiert, das Innere ist durchaus wohnlich. Besonders gefällt die Anordnung von Pantry und Salon, Kajüten kommen karg daher.
Daten: Rumpflänge: 14,95 m, Breite: 7,5 m, Verdrängung: 5,5 t, Großsegel: 75 m2, Genua: 45 m2, Gennaker: 170 m2, Motor: 2 x 29 PS, Konstrukteur: Darren Newton, Preis (exkl. MwSt.): € 696.850,–
www.dazcat.com

Slyder 47

Fahrtenkat mit außergewöhnlich guten Segeleigenschaften, Wohnkomfort und extravagantem Styling. Hat das Zeug dazu das Image der Cruising-Katamarane ordentlich aufzupolieren.
Daten: Rumpflänge: 14,30m, Breite: 7,15 m, Tiefgang: 1,20/0,90 –2,30 m, Verdrängung: 8,2 t, Großsegel: 70/76 m2, Genua: 53 m2, Motor: 2 x 38 PS, Konstrukteur: Francois Perus, Preis (exkl. MwSt.): ca. € 549.000,–
www.slyder-yachts.com

Spezial-Yachten

Außer Rand und Band. Sie lassen sich in keine Schublade einordnen, haben eine interessante Geschichte und Zielsetzung, sind innovativ oder fallen in irgendeiner Form aus dem Rahmen

Quant 23

Erstes foilendes Kielboot der Welt, beginnt bei 9 Knoten Wind zu fliegen, erreicht bei 10 bis 12 Knoten Wind unter Gennaker 14,5 Knoten und hebt sich auch an der Kreuz aus dem Wasser. Wermutstropfen: Noch nicht ganz serienreif.
Daten: Rumpflänge: 7,03 m, Breite: 1,80–1,96 m, Tiefgang: 1,75 m, Verdrängung: 270 kg, Ballast: 60 kg, Großsegel: 22 m2, Genua:10 m2,Konstrukteur: Paul Jennings, Preis (exkl. MwSt.): ca. € 70.000,–
www.quant-boats.com

Bente 24

Laut Werft innovativ, bezahlbar und sexy, auf jeden Fall polarisierend. Der Kreuzer mit leerem Innenraum kann modulartig ausgebaut werden und erfreut mit guter Segelleistung.
Daten: Rumpflänge: 7,15 m, Breite: 2,75 m, Tiefgang: 1,45/1,80/0,60–1,45 m, Verdrängung: 1,35 kg, Großsegel: 20/24/26 m2, Genua: 12/13,50 m2, Konstrukteur: Judel/Vrolijk & Co., Preis (exkl. MwSt.): € 25.000,–
www.bente24.com

Corsair Pulse 600

Günstiges Sportgerät für alle, die mit minimalem Aufwand richtig schnell sein wollen. Boot inklusive Hänger wiegen unter 750 kg, der Tri ist faltbar und kann solo, aber auch zu viert gesegelt werden.
Daten: Rumpflänge: 6 m, Breite: 4,5 (2,1 geklappt) m, Tiefgang: max. 1,2 m, Verdrängung: 370 kg, Großsegel: 17,1 m2, Fock: 7,5 m2, Gennaker: 20 m2, Konstrukteur: Judel/Vrolijk & Co., Preis (exkl. MwSt.): ca. € 34.500,–
www.corsair-germany.com

Farr 280

Als One-Design-Racer konzipiert, extrem breiter Rumpf, der an der Kreuz immer mit viel Lage gesegelt werden muss. Auf der Raumen bei 18 Knoten Wind mit 107 m2 Gennaker genauso schnell wie der Wind.
Daten: Länge ü.a: 8,72 m, Breite: 2,87m, Tiefgang: 2,10 m, Verdrängung: 1,6 t, Ballast: 650 kg, Großsegel: 32,2 m2, Genua: 20,4 m2, Gennaker: 107 m2, Konstrukteur: Farr Yacht Design, Preis (exkl. MwSt.): € 101.112,–
www.Farr280.com

Fareast 28R

Einheitsklasse aus China. Kommt im Gegensatz zur Farr 280 ohne Hydraulik- und Bilgepumpen aus. Funktionelles Regattalayout, unschlagbarer Preis, konventionelles Rumpfdesign.
Daten: Länge ü.a: 9,07 m, Breite: 2,75 m, Tiefgang: 1,75 m, Verdrängung: 1,36 t, Großsegel: 27,8 m2, Genua: 20,2 m2, Gennaker: 80 m2, Konstrukteur: Simonis – Voogd, Preis (exkl. MwSt.): € 38.500,–
www.fareast28r.com

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News Segelyachten

Über den Tellerrand

Der renommierte Industrie-Designer Gerald Kiska zeichnet für das Aussehen der neuen Sunbeam 32.1 ...

Ressort News Segelyachten
Die EYOTY-Testyachten waren diesmal in Port Ginesta stationiert

EYOTY 2020: Die besten Segelyachten Europas

Die Gewinner des European Yacht of the Year Awards stehen fest

Ressort News Segelyachten

Europas Yachten des Jahres 2019

Zum Auftakt der boot in Düsseldorf wurden die Gewinner des European Yacht of the Year Awards 2019 vergeben

Ressort News Segelyachten
PDF-Download

Schlicht und ergreifend

Der 102 Jahre alte schwedische Schärenkreuzer Prinsessan hat am Wolfgangsee ein neues Zuhause und mit Ivo ...

Ressort News Segelyachten
PDF-Download

Die Schöne ist ein Biest

Die 58 Meter lange Ngoni ist ein Vermächtnis des bekannten Yachtdesigners Ed Dubois. Schwungvolle, ...

Ressort News Segelyachten

Starke Partnerschaft

Positive Bilanz der Zusammenarbeit von HanseYachts AG und Privilege