50.57 Knoten für Kiter

Ein französischer Kitesurfer springt bei einem Speed-Bewerb in Afrika über die 50-Knoten-Hürde

Die Schallmauer ist durchbrochen – auch wenn die Zeit noch nicht vom World Speed Sailing Records Council ratifiziert wurde (was sehr wahrscheinlich ist). Der Franzose Alexandre Caizergues erreichte bei der Lüderitz Speed Challenge mit seinem Kiteschirm eine Geschwindigkeit von 50.57 Knoten, und ist damit der schnellste „segelnde“ Mensch der Welt. Wind zwischen 35 und 40 Knoten mit Böen bis zu 45 Knoten sorgte an diesem Tag für eine ganze Reihe von weiteren nationalen Rekorden.
Die Lüderitz Speed Challenge in Namibia wird heuer zum zweiten Mal ausgetragen, sie begann am 15. September und dauert noch bis 13. Oktober.
www.luderitz-speed.com

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

Gesund gewachsen

Vor 40 Jahren wurde das Unternehmen Master Yachting gegründet, das heute zu einem der erfolgreichsten im ...

Ressort News

Schnäppchenjagd

Das Multihull-Sailing-Center verkauft Lagerboote der Modelle Dragonfly, Astus und Windrider

Ressort News

Gegen den Strom

Der Steirer Christian Schiester ist einer der besten Extremläufer der Welt und sucht bei einer ...

Ressort News

Stimme der Vernunft

Vor 30 Jahren wurde in Tirol die Charterfirma Trend Travel & Yachting gegründet. Was mit der Leidenschaft ...

Ressort News

Idealer Rahmen

Das Österreichische Leistungssportzentrum in der Südstadt ist eine Kaderschmiede für junge Talente. Seit ...

Ressort News

Starke Bilder

Die besten Fotografen der Welt haben ihre Werke für den Mirabaud Yacht Racing Image Award eingereicht