50.57 Knoten für Kiter

Ein französischer Kitesurfer springt bei einem Speed-Bewerb in Afrika über die 50-Knoten-Hürde

Die Schallmauer ist durchbrochen – auch wenn die Zeit noch nicht vom World Speed Sailing Records Council ratifiziert wurde (was sehr wahrscheinlich ist). Der Franzose Alexandre Caizergues erreichte bei der Lüderitz Speed Challenge mit seinem Kiteschirm eine Geschwindigkeit von 50.57 Knoten, und ist damit der schnellste „segelnde“ Mensch der Welt. Wind zwischen 35 und 40 Knoten mit Böen bis zu 45 Knoten sorgte an diesem Tag für eine ganze Reihe von weiteren nationalen Rekorden.
Die Lüderitz Speed Challenge in Namibia wird heuer zum zweiten Mal ausgetragen, sie begann am 15. September und dauert noch bis 13. Oktober.
www.luderitz-speed.com

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

Der Staatsanwalt segelt mit

Warum eine Rechtsschutz-Versicherung für Charterskipper und Yacht-Eigner immer wichtiger wird

Ressort News

Grab-Bag für Fahrtensegler

Ein Schiff aufzugeben sollte im Seenotfall immer die letzte Option sein. Bleibt der Crew jedoch nichts ...

Ressort News

Vorsicht, Sprühdosen!

Ein Unsachgemäßer Umgang mit Reinigungs- und Pflegemitteln kann böse Folgen haben

Ressort News

Zwischen den Zeilen

Crew und Skipper sprechen nicht immer Klartext an Bord, sondern verstecken ihr wahres Anliegen gerne ...

Ressort News

Achtung, Kleingedrucktes!

Versicherungsbedingungen? Steht da nicht immer das Gleiche drin? Leider nein!

Ressort News

Schalk im Nacken

Yachtrevue-Kolumnist Jürgen Preusser hat Karriere im Journalismus gemacht, ein nautisches Satire-Buch ...