50.57 Knoten für Kiter

Ein französischer Kitesurfer springt bei einem Speed-Bewerb in Afrika über die 50-Knoten-Hürde

Mehr zum Thema: Kitesurfen

Die Schallmauer ist durchbrochen – auch wenn die Zeit noch nicht vom World Speed Sailing Records Council ratifiziert wurde (was sehr wahrscheinlich ist). Der Franzose Alexandre Caizergues erreichte bei der Lüderitz Speed Challenge mit seinem Kiteschirm eine Geschwindigkeit von 50.57 Knoten, und ist damit der schnellste „segelnde“ Mensch der Welt. Wind zwischen 35 und 40 Knoten mit Böen bis zu 45 Knoten sorgte an diesem Tag für eine ganze Reihe von weiteren nationalen Rekorden.
Die Lüderitz Speed Challenge in Namibia wird heuer zum zweiten Mal ausgetragen, sie begann am 15. September und dauert noch bis 13. Oktober.
www.luderitz-speed.com

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News
PDF-Download

Das Glück der kleinen Dinge

Ohne es geplant zu haben, stromerten die Seenomaden wochenlang die kanadische Westküste entlang durch ...

Ressort News

Ambitionierte Pläne

Nach dem neuerlichen Scheitern seines Projekts AntArcticLab im vergangenen August ist es ruhig um Norbert ...

Ressort News
PDF-Download

Ein Abenteuer kommt selten allein

Beim Vegvisir, einer Langstrecken-Regatta durch die dänische Inselwelt, kämpfen Solosegler und ...

Ressort News
PDF-Download

Geistreiches Vergnügen

Die Sea Cloud Spirit ist seit letztem Herbst das Flaggschiff der gleichnamigen Reederei. Judith ...

Ressort News

Gekonnter Wechselschritt

Sanlorenzo baut nicht nur exquisite Superyachten, sondern engagiert sich auch in der Kunstszene und hat ...

Ressort News

Für immer jung

Am Bodensee ist mit der 8mR Bera eine Olympiasiegerin zu Hause, die heuer ihren hundertsten Geburtstag ...