Flüssiges Gold

Nachwuchs-Piraten kaperten am Tegernsee ein Bierfass von einem Boot

Das gibt es nur auf Bayerischem Gewässer: In Trachtenhemden und Lederhosen schipperten zwei Burschen aus Kirchheim mit einem geliehenen Elektroboot am Tegernsee zu einem jener großen Bootshäuser, an denen die Ausflugsdampfer der Staatlichen Seenschifffahrt vertäut sind. Dann enterten sie eines davon, stahlen ein 30-Liter-Fass der Herzoglichen Brauerei und machten sich mit ihrer Beute davon. Allerdings wurden die Bier-Piraten dabei beobachtet und nach einer kurzen Verfolgungsjagd über den See gestellt; das Fass wanderte zum rechtmäßigen Besitzer zurück.
Die immer noch durstigen Piraten spülten einstweilen ihren Frust über den misslungenen Raubzug im nahen Bräustüberl hinuntern – und wurden dort prompt von einer inzwischen verständigten Polizeistreife gestellt. Die Burschen werden nun wegen Diebstahls angeklagt; wenigstens werden Piraten in Bayern nicht mehr gehängt …

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

Nah am Wasser

Vor 30 Jahren wagte Franz Mittendorfer am Attersee mit einem nautischen Servicebetrieb den Schritt in die ...

Ressort News

Glückliche Wendung

Der Wiener Gerald Martens hat sich mit 50 Jahren aus einem sehr erfolgreichen Berufsleben zurückgezogen ...

Ressort News

Alte Liebe rostet nicht

Der Österreicher Raphael Fichtner erfüllte sich seinen Kindheitstraum, renovierte ein altes Stahlschiff ...

Ressort News

Ohne Wenn und Aber

Michael Guggenberger folgt kompromisslos seinem Traum und will in weniger als einem Jahr als erster ...

Ressort News

Nosferatu, Alberich, Mörderhecht und ...

Nummer 100. Seit Juli 2013 ist in jeder Yachtrevue-Ausgabe eine Abdrift-Kolumne erschienen. Anlässlich ...

Ressort News

Chefsache

Früher baute Solaris in seiner auf Karbonyachten spezialisierten Werft in Forli Wallys aller Art. Nun ...