Hurrikan Ike legt historisches Wrack frei

An einem Strand in Alabama kam ein Schiffswrack aus dem 19. Jahrhundert zum Vorschein

Mehr zum Thema: Wrack

Hurrikan Ike hat an der Küste von Alabama, etwa zehn Kilometer vor Fort Morgan, Überreste eines Schiffs freigelegt. Es wurde unter dem Sandstrand hervorgespült und zog zahlreiche Schaulustige an. Marine-Experten und Historiker nahmen das Wrack, das rund 50 Meter lang und 10 Meter breit ist, unter die Lupe. Sie tippen auf einen Blockade-Brecher aus der Zeit des amerikanischen Bürgerkriegs, der 1863 gesunken war.

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

Hinein ins Vergnügen!

Foilen liegt voll im Trend. Wir waren im Sportcamp Raudaschl am Wolfgangsee und haben nachgefragt, welche ...

Ressort News

Klein, aber oho

An einem Elektroaußenborder kommt auf heimischen Seen kein Segler, Angler oder Freizeitkapitän vorbei. Wir ...

Ressort News

Aus einem Holz, an einem Strang

Das Großhandelsunternehmen Allroundmarin feiert heuer sein 50-jähriges Bestandsjubiläum. Judith ...

Ressort News
PDF-Download

Mies beisammen

Wer seekrank ist, verliert den Spaß am Segeln und fällt an Bord als Crewmitglied aus. Umso wichtiger ist ...

Ressort News

Volle Ladung

Mit steigendem Wohnkomfort nimmt auch der Strombedarf an Bord zu. Der Umstieg auf Lithium-Akkus schafft ...

Ressort News

Friede, Freude, Eierkuchen

Wer seine Sprösslinge für das Segeln begeistern möchte, sollte sie behutsam in die Materie einführen und ...