News Kroatien 2016

Kroatien-Insider und Buchautor Karl-Heinz Beständig informiert über neue Marinas, Umbaupläne, Ankerverbote und Preiserhöhungen

Mehr zum Thema: Kroatien
News Kroatien 2016

Novigrad
Unmittelbar südöstlich der Zollpier wurde ein Hafenbecken für ca. 30 Boote bis 13 m Länge gebaut. Es soll ausgebaggert werden, da die Wassertiefen mit 0,5–1,5 m gering sind. An der Außenseite können bis zu fünf größere Yachten festmachen. Auch dort ist die Echolot-Anzeige sorgfältig im Auge zu behalten, da diese Stelle zum Versanden neigt.
Es gibt ernsthafte Pläne, den großen Steinbruch östlich der Stadt am Nordufer der Luka Mirna in eine Marina zu verwandeln (350 Liegeplätze im Wasser, rund 1.000 an Land). Das vorgeschriebene Gutachten zur Umweltverträglichkeit des Projekts liegt bereits vor.
Pula
Im nordöstlichen Teil der großen Hafenbucht besteht seit vorigem Jahr eine Start- und Landefläche für Wasserflugzeuge. In diesem Bereich ist das Ankern verboten.
Kap Kamenjak
Die vielbesuchte Bucht Debeljak an der Südspitze Istriens war im Sommer 2015 für Boote und Yachten vollständig gesperrt. Voraussichtlich wird das auch in diesem Jahr der Fall sein.
Novi Vinodolski
In der Bucht Muroskva am südöstlichen Ortsrand entsteht derzeit ungewöhnlich flott eine Marina für 170 Boote bis 12 Meter Länge, die möglicherweise noch im Laufe dieses Jahres zumindest teilweise ihren Betrieb aufnehmen wird. Näheres unter info@navitech.hr, Tel 00385-41-792073. Die Firma Navitec betreibt seit vielen Jahren etwas landeinwärts in einem Industriegebiet eine Trockenmarina (Halle und Freilager).
Weniger gut steht es um die seit langem in der Hafenbucht von Novi Vinodolski geplante Marina. Zwar wurde im Spätherbst 2014 mit den ersten Bauarbeiten begonnen, im November 2015 war aber noch keine Struktur eines Yachthafens erkennbar. Dabei müsste die Marina gemäß einer Frist im Konzessionsvertrag spätestens am 30. Juli 2016 fertig sein.
Cres
In der ACI Marina wurden sämtliche Steganlagen ausgetauscht sowie das Restaurant neugestaltet. Letzteres soll mit einem neuen Pächter wieder in Betrieb gehen.
Krk-Hafen
Seit Sommer 2015 gibt es im Stadthafen eine zweite Tankstelle. Sie befindet sich auf einem Ponton, der hinter dem Wellenbrecher am L-förmigen Steg verankert ist. Betriebszeit während der Sommermonate 8–20 Uhr.

Die gesamten Revier-Informationen, die Karl-Heinz Beständig exklusiv für die Yachtrevue zusammengefasst hat, finden sich im Rahmen eines ausführlichen Sonderteils zum Thema Kroatien in der Yachtrevue 4/2016, am Kiosk ab 25. März!

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News Reviere & Charter

Abstecher in die Vergangenheit

Alle zwei Jahre wird in Stari Grad auf der Insel Hvar ein mehrtägiges Event organisiert, bei dem segelnde ...

Ressort News Reviere & Charter

Gekonnter Einkehrschwung

Kroatien-Spezialist Thomas Schedina, der die lokale Gastro-Szene so gut wie kaum ein anderer kennt, teilt ...

Ressort News Reviere & Charter

Kroatien: Frist läuft aus

Dringender Handlungsbedarf für Eigner von Yachten unter kroatischer Flagge

Ressort News Reviere & Charter

Trockenkost

Der Wasserstand des Neusiedler Sees ist heuer besorgniserregend tief. Eine eigens eingerichtete Task Force ...

Ressort News Reviere & Charter

Mit Rat und Tat

Das österreichische Blauwasser-Paar Birgit Hackl und Christian Feldbauer initiierte im abgelegensten ...

Ressort News Reviere & Charter

Kroatien erstattet Kurtaxe teilweise zurück

Eigner können sich 20 Prozent der Kurtaxe zurückholen - Rückerstattungsformular zum Download