Pedrazzini Vivale

Dem Mythos auf der Spur. Roland Duller verbrachte einen Tag auf einem Vivale und ließ sich von dessen Einzigartigkeit überzeugen

Pedrazzini Vivale

Der Reiz ist vielfältig. Da wären die eindrucksvolle Geschichte des Unternehmens, das seit Jahrzehnten optisch unveränderte Design, die Qualität der Materialien, die unverändert traditionelle Bauweise und die Exklusivität in jeder Hinsicht. Nur fünf bis maximal acht Boote verlassen pro Jahr die Werft. Die Kunden können aus drei beinahe ident aussehenden Modellen zwischen 7,5 und 10,3 Meter Länge wählen. Das kleinste Modell wird in 1.800 Arbeitsstunden, das Flaggschiff in 4.000 Stunden oder neun Monaten fertiggestellt.
Die mehr als hundert Jahre alte Werft wird mittlerweile in dritter Generation geführt. Den Grundstein legte Augusto Pedrazzini, der vom Lago di Como an den Zürichsee übersiedelte und dort 1914 einen Betrieb gründete, in dem zunächst Fischer- und Ruderboote, später edle Jollen und Segelyachten aus Mahagoni gebaut wurden. Mitte der 1930er Jahre übernahm sein Sohn Ferruccio das Ruder, der in Livorno Nautik und Design studiert hatte. Sein ausnehmend gutes Gefühl für Formen stellte der Junior in den 1950er Jahren mit der Entwicklung des Capri Super Deluxe unter Beweis. Dessen Eleganz und Eigenständigkeit sind so überzeugend, dass es bis heute im Wesentlichen unverändert blieb und man Linien und Formen auf die beiden größeren Modelle Vivale und Special übertrug. Die Ähnlichkeit zwischen den drei Schwestern ist frappierend – selbst Kennern fällt es schwer sie am Wasser zu unterscheiden.
Formenpflege
Aktueller Mann an der Spitze der Werft ist Claudio Pedrazzini. Er führt die Werft seit Jahrzehnten in dritter Generation und hält die Prinzipien hoch. Die Form ist ihm heilig, Änderungen geschehen so behutsam, dass es kaum auffällt. Beispiel Unterwasserschiff: Das typische Merkmal eines Pedrazzini-Runabouts ist der V-förmige Bugbereich. Dieser wurde im Lauf der Jahre mehrfach nach hydrodynamischen Vorgaben adaptiert.

Den gesamten Fahrbericht lesen Sie in der Yachtrevue 11/2015, am Kiosk ab 2 November!

Der komplette Bericht als PDF-Download:

Pedrazzini Vivale, Seite 1 von 4 Pedrazzini Vivale, Seite 2 von 4
Pedrazzini Vivale, Seiten 1/2 von 4
Pedrazzini Vivale, Seite 3 von 4 Pedrazzini Vivale, Seite 4 von 4
Pedrazzini Vivale, Seiten 3/4 von 4

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Motorboottests
PDF-Download
Lokalaugenschein. Beim Test am Gardasee konnte Roland Regnemer die unglaubliche Kraftentfaltung des elektrischen Porsche- Triebwerks im Frauscher 850 Fantom Air hautnah erleben

Der Zeit voraus

Richtungsweisend. Porsche und Frauscher haben gemeinsam ein Elektro-Motorboot entwickelt und damit in ...

Ressort Motorboottests
PDF-Download
Entspannungsmoment. Der von Alexander Simonis und Maarten Voogd konstruierte Leopard Powercat 40 bewegt sich wie eine Sänfte über das Wasser

Kunst der Reduktion

Reinheitsgebot. Der Leopard 40 PC komplettiert die nun aus drei Modellen bestehende Palette und kann mit ...

Ressort Motorboottests
PDF-Download
Angerichtet. Kaum Wind, wenige Boote am Wasser – beim Test der e801 am Starnberger See herrschten perfekte Bedingungen. Anblick und Anmutung von außen kennt man, im Inneren blieb mit der Umrüstung auf den Elektroantrieb kein Stein auf dem anderen

Schon sehr schnell

Elektrisierend. Wo Performance drauf steht, sind mehr als 40 Knoten drin. Auch wenn neuerdings Strom statt ...

Ressort Motorboottests
PDF-Download
Markteintritt. Die SDX 290 ist nach den USA nun auch in Europa erhältlich. Das Spitzenmodell gibt es als Innen- und Außenborder-Version

In die Breite

Sea Ray SDX 290. Die US-Werft rundet ihr Angebot im Segment für hochwertige Bowrider nach oben ab. Das ...

Ressort Motorboottests
PDF-Download
Gewichtskontrolle. Auf der SAY 42 ist alles aus Karbon gefertigt, was sich aus diesem Baustoff herstellen lässt, und die Yacht daher extrem leicht und leichtfüßig

Leichtigkeit des Seins

Neuauflage. Die Werft SAY Carbon Yachts hat ihrem Erfolgsmodell ein neues Unterwasserschiff spendiert und ...

Ressort Motorboottests
PDF-Download
Wahlgeheimnis. Ob die 1212 Ghost Air oder die geschlossene Version besser bei den Kunden ankommt, wird sich erst weisen, fest steht, dass auch die offene Variante sehr praktikabel und funktionell ist

Offenes Geheimnis

Weltpremiere. Beim Yachting Festival in Cannes präsentierte die Frauscher Bootswerft die 1212 Ghost Air. ...