Steeler Panorama Flat Floor 46

Stilvoll: Das erste schwimmende Penthouse, das sich mit zehn Knoten fortbewegen lässt.

Steeler Panorama Flat Floor 46

Wenn James Bond auf der Jagd nach einem Bösewicht übers Wasser heizt, dann setzt er meist auf ein sportliches Geschoss vom Kaliber eines Glastron GT150 oder Sunseeker Superhawk 34. Aber welche Yacht würde sich 007 für den Privatgebrauch zulegen? Um nach getaner Arbeit zu entspannen und sich bei Sonnenuntergang einen geschüttelten Martini zu genehmigen?
Der Vision von Steeler-Yachts-Chef Hans Webbink und Vripack-Designer Pim Dijksman zufolge wäre das eine Steeler Panorama Flat Floor 46. Der Name bringt es auf den Punkt: Panorama steht für den einmaligen Rundumblick, der durch umlaufende, senkrechte Glasflächen erzielt wird; auf Seitendecks oder Gangbord wird komplett verzichtet. Flat Floor bezeichnet das von Steven bis Spiegel ebenerdige und barrierefreie Deck. Und 46 beziffert die Anzahl der Fuß, wobei zu beachten gilt, dass auf der Steeler 124 Kubikmeter Lebensraum zur Verfügung stehen – deutlich mehr als bei vergleichbaren herkömmlichen Motoryachten.
Gewöhnlich ist bei der Panorama FF gar nichts. Auch nicht der Geburtsort – ein chinesisches Restaurant in London. Am Anfang standen ein Geschäftsessen, eine Serviette und ein spezieller Wunsch eines speziellen Mannes. „Warum müssen Boote so unbequem sein? Bau mir ein verdammtes Penthouse, das 20 Knoten schnell ist“, lautete der Auftrag des Kunden, der mit Yachten bis dahin nichts am Hut hatte. Webbink begann zu zeichnen. Auf einer Serviette, die heute eingerahmt in einem Büro in der Werft von Steeler Yachts in Steenwijk hängt. „Ich habe mit dem maximalen Volumen begonnen. Mit diesem Entwurf bin ich zu Vripack gegangen. Es soll ein Boot werden, das James Bond kaufen würde, habe ich gesagt, und es dürfen nicht mehr als 10 bis 15% des Volumens verloren gehen“, erinnert sich Webbink.
Schalldämpfer
Tatsächlich fühle ich mich wie 007 auf geheimer Mission, als der Werftchef die beiden 160 PS starken Motoren anwirft und wir nahezu geräuschlos aus der kleinen Marina in den Beulakerwijde gleiten, einen Binnensee mit Verbindung zum Ijsselmeer. Die niedrigen Geräuschemissionen von 48 Dezibel bei 1.000 Umdrehungen führen dazu, dass man sich in einem Elektroboot wähnt.

Den gesamten Fahrbericht lesen Sie in der Yachtrevue 1/2016, am Kiosk ab 4. Jänner!

Der komplette Bericht als PDF-Download:

Steeler Panorama Flat Floor 46, Seite 1 von 6 Steeler Panorama Flat Floor 46, Seite 2 von 6
Steeler Panorama Flat Floor 46, Seiten 1/2 von 6
Steeler Panorama Flat Floor 46, Seite 3 von 6 Steeler Panorama Flat Floor 46, Seite 4 von 6
Steeler Panorama Flat Floor 46, Seiten 3/4 von 6
Steeler Panorama Flat Floor 46, Seite 5 von 6 Steeler Panorama Flat Floor 46, Seite 6 von 6
Steeler Panorama Flat Floor 46, Seiten 5/6 von 6

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Motorboottests
Offenes Geheimnis. Die Nuva M11 Open ist für Abenteuer am Wasser gebaut, im Test glänzte sie mit famosen Fahreigenschaften bei rauem Seegang. Vier Schlafplätze und eine getrennte Nasszelle machen sie auch für längere Ausflüge alltagstauglich

Surfin' Safari

Flaggschiff. Das jüngste Modell der katalanischen Nuva-Werft besteht die Feuertaufe im Heimatrevier mit ...

Ressort Motorboottests
PDF-Download
Lokalaugenschein. Beim Test am Gardasee konnte Roland Regnemer die unglaubliche Kraftentfaltung des elektrischen Porsche- Triebwerks im Frauscher 850 Fantom Air hautnah erleben

Der Zeit voraus

Richtungsweisend. Porsche und Frauscher haben gemeinsam ein Elektro-Motorboot entwickelt und damit in ...

Ressort Motorboottests
PDF-Download
Entspannungsmoment. Der von Alexander Simonis und Maarten Voogd konstruierte Leopard Powercat 40 bewegt sich wie eine Sänfte über das Wasser

Kunst der Reduktion

Reinheitsgebot. Der Leopard 40 PC komplettiert die nun aus drei Modellen bestehende Palette und kann mit ...

Ressort Motorboottests
PDF-Download
Angerichtet. Kaum Wind, wenige Boote am Wasser – beim Test der e801 am Starnberger See herrschten perfekte Bedingungen. Anblick und Anmutung von außen kennt man, im Inneren blieb mit der Umrüstung auf den Elektroantrieb kein Stein auf dem anderen

Schon sehr schnell

Elektrisierend. Wo Performance drauf steht, sind mehr als 40 Knoten drin. Auch wenn neuerdings Strom statt ...

Ressort Motorboottests
PDF-Download
Markteintritt. Die SDX 290 ist nach den USA nun auch in Europa erhältlich. Das Spitzenmodell gibt es als Innen- und Außenborder-Version

In die Breite

Sea Ray SDX 290. Die US-Werft rundet ihr Angebot im Segment für hochwertige Bowrider nach oben ab. Das ...

Ressort Motorboottests
PDF-Download
Gewichtskontrolle. Auf der SAY 42 ist alles aus Karbon gefertigt, was sich aus diesem Baustoff herstellen lässt, und die Yacht daher extrem leicht und leichtfüßig

Leichtigkeit des Seins

Neuauflage. Die Werft SAY Carbon Yachts hat ihrem Erfolgsmodell ein neues Unterwasserschiff spendiert und ...