World Peace Fleet setzt Segel

Präsentation in Tulln: Die Mirno More Friedensflotte soll weltweit segeln

Auf der Austrian Boat Show in Tulln wurden nicht nur tolle neue Yachten, sondern auch ein tolles neues Charity-Projekt vorgestellt: Die Vereine Mirno More und World Peace Fleet präsentierten auf der Action Bühne ihre Pläne zum Aufbau eines weltweiten Social-Franchise-Netzwerkes, wobei Vereinsgründer und Mirno-More-Legende Christian Winkler über die ersten aktiven Partnerprojekte in Neuseeland und Singapur berichtete. Dort sollen schon 2011 erste Tochter-Friedensflotten als Pilotversuche starten. Weitere Verhandlungen laufen mit Interessenten in Holland und an der deutschen Ostseeküste
Unter den Gratulanten fanden sich unter anderen Hubert Raudaschl sowie die Seenomaden, die das innovative Konzept lobten und versprachen sich dafür einzusetzen. Tatkräftige Unterstützung gibt es bereits von Mercedes Benz, dem ersten Sponsor des Vereins, Unternehmenssprecher Gregor Waidacher stellte sich in Tulln mit einem Scheck über 7.500 Euro ein.
Dementsprechend glücklich zeigte sich Christian Winkler, der zum Abschluss der Veranstaltung meinte: „Hundert Friedensflotten weltweit, das ist unser neues Ziel. Gemeinsam können wir das schaffen!“
Sein Wort in unser aller Ohr …

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Events

Aquapalooza an der Donau

23. und 24. Juni: Testfahrten mit Sea Ray, Boston Whaler, Cranchi und Quicksilver

Ressort Events

Selbst ist der Skipper

Die Yachtschule Schweiger bietet kompakte Kurse für den österreichischen Motorbootschein FB1 an

Ressort Events

Open Day am Mattsee

Am 21. April kann man im Segelclub Mattsee ganz einfach drei attraktive Regattaklassen kennen lernen

Ressort Events

Schlussbericht Boot Tulln

Die Bilanz zur Austrian Boat Show 2018, die vergangenes Wochenende über die Bühne ging, fällt durchwegs ...

Ressort Events

Gebrauchtbootmesse bei Frauscher

Am 9. und 10. März präsentiert die Edel-Werft in Ohlsdorf bei Gmunden zahlreiche Modelle aus Vorbesitz

Ressort Events

Olympia trifft Segel-Kabarett

Wenn Jürgen Preusser am 20. Februar mit dem Kabareee zur See auf die Bühne geht, darf er prominente Gäste ...