Carlo Borlenghi

Carlo Borlenghi ist einer der besten Maritim-Fotografen der Welt – das Wasser ist trotzdem nicht sein Element

Er hat alles abgelichtet, was im Segelsport zählt und gilt als einer der Bedeutendsten der Branche – Carlo Borlenghi. Geboren im italienischen Bellano, wuchs er am Comosee auf. Er studierte Hydraulik und begann als Hobbyfotograf, der seine Bilder an Yachteigner verkaufte, um sich ein paar Lira zur Finanzierung seines Studiums zu verdienen. Mit der Professionalisierung des Segelsports begann für ihn eine steile Karriere. Er entwickelte er sich zu einem Meister seines Fachs, der für die besten Magazine der Welt arbeitet und eine bedeutende Fotoagentur betreibt. Seit 1983 ist er in den America’s Cup involviert. Zunächst fotografierte er für diverse italienische Syndikate, den eben beendeten 32. America’s Cup begleitete er als offizieller Fotograf.
Schlusspointe: Carlo Borlenghi kann nicht schwimmen. „Das hält dich wachsam und du verlierst niemals den Respekt vor der See“, lautet dazu sein Kommentar.

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

Hinein ins Vergnügen!

Foilen liegt voll im Trend. Wir waren im Sportcamp Raudaschl am Wolfgangsee und haben nachgefragt, welche ...

Ressort News

Klein, aber oho

An einem Elektroaußenborder kommt auf heimischen Seen kein Segler, Angler oder Freizeitkapitän vorbei. Wir ...

Ressort News

Aus einem Holz, an einem Strang

Das Großhandelsunternehmen Allroundmarin feiert heuer sein 50-jähriges Bestandsjubiläum. Judith ...

Ressort News
PDF-Download

Mies beisammen

Wer seekrank ist, verliert den Spaß am Segeln und fällt an Bord als Crewmitglied aus. Umso wichtiger ist ...

Ressort News

Volle Ladung

Mit steigendem Wohnkomfort nimmt auch der Strombedarf an Bord zu. Der Umstieg auf Lithium-Akkus schafft ...

Ressort News

Friede, Freude, Eierkuchen

Wer seine Sprösslinge für das Segeln begeistern möchte, sollte sie behutsam in die Materie einführen und ...