Dokumente von Steve Fossett gefunden

In der Sierra Nevada fand ein Wanderer Papiere, die dem vermissten Steve Fossett gehörten

Im September 2007 brach der amerikanische Abenteurer, Weltumsegler und vielfache Rekordhalter Steve Fossett von Nevada aus in einem kleinen, einmotorigen Flugzeug zu einer Tour auf, von der er nie wieder zurückkam. Trotz intensiver Suche fand man weder ein Wrack noch sonst ein Zeichen des vermissten Milliardärs; im Februar 2008 wurde er von Amts wegen offiziell für tot erklärt.
Doch nun entdeckte ein Wanderer in einer abgelegenen, felsigen Gegend in der Sierra Nevada Dokumente, die eindeutig Fossett gehörten, darunter Flieger-Identifikationskarte und Piloten-Lizenz sowie ein Bündel Hundert-Dollar-Scheine. Am nächsten Tag wurde etwas weiter entfernt ein schwarzes Sweatshirt gefunden. Von einem Wrack oder menschlichen Überresten war allerdings rundum nichts zu sehen. Nun will man die Suche nach Fossett erneut aufnehmen – und endgültig die Gerüchte zum Verstummen bringen, nach denen Steve Fossett seinen Tod nur vorgetäuscht haben könnte.

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

Ich bin dann mal weg

Die Segelrebellen organisieren Hochseetörns für junge Menschen, die an Krebs erkrankt sind. Der ...

Ressort News

Nicht der Größte, der Wandlungsfähigste ...

Nautik-Händler Gerhard Ascherl im Interview über flexible Liefersysteme, seine unverbrüchliche Treue zur ...

Ressort News

Karla Schenk ist tot

Die legendäre Weltumseglerin hat ihre letzte Reise angetreten

Ressort News

Fährten in die Vergangenheit

Hundert Jahre nach Ende des Ersten Weltkriegs brachte der YC Braunau Simbach eine elfteilige, historisch ...

Ressort News

Trauer um einen Visionär

Firmengründer Josef Meltl verstarb am 16. Jänner überraschend im Alter von 79 Jahren

Ressort News

Frohes Neues Jahr!

Die Redaktion der Yachtrevue wünscht eine erfolgreiche Wassersport-Saison 2018