Krankes Baby von Yacht gerettet

Weltumsegler-Familie aus den USA rief im Pazifik Küstenwache zu Hilfe

Die Familie Kaufmann bei ihrem Aufbruch zur Weltumsegelung

Die Familie Kaufmann bei ihrem Aufbruch zur Weltumsegelung

Es hätte ein Abenteuer für Groß und Klein werden sollen und endete nach nur zwei Wochen in einer dramatischen Hilfsaktion. Gemeinsam mit den beiden Töchtern Cora (3 Jahre) und Lyra (1 Jahr) war das Ehepaar Charlotte und Eric Kaufman von Mexiko aus auf einer 36-Fuß-Segelyacht zu einer Weltumsegelung aufgebrochen. Doch dann wurde die Einjährige krank: Hohes Fieber, Durchfall und ein Ausschlag am ganzen Körper machten ihr zu schaffen, zudem waren beide Kinder aufgrund des starken Wellengangs seekrank und mussten sich übergeben. Die Yacht befand sich rund 900 Meilen südwestlich von Cabo san Lucas, Mexico, als auch noch der Motor sowie einige Instrumente ausfielen. Die Familie wusste sich nicht mehr zu helfen und setzte einen Notruf ab. Daraufhin wurden Sanitäter per Flugzeug und Helikopter zu dem Schiff gebracht, sie sprangen ab, versorgten das erkrankte Mädchen medizinisch und konnten seinen Zustand stabilisieren. Später erreichte ein Kriegsschiff der US-Marine die Segelyacht und nahm die Familie an Bord. Von dort aus wurde sie schließlich an Land geflogen. Lyra litt möglicherweise an einer Salmonellen-Erkrankung und musste in ein Spital gebracht werden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

Ahoi & Om

Yoga und Segeln passen besser zusammen als man denkt – das beweist ein Kombi-Törn, der von einem ...

Ressort News

Alternative Stromversorgung

Mit Hilfe von Sonne, Wind, Wasser und Brennstoffzelle kann man auf einer Yacht selbst Strom erzeugen

Ressort News

„Unsere Grenzen haben sich verschoben!“

Die oberösterreichischen Blauwassersegler Claudia und Jürgen Kirchberger über Frostbiss an den Fingern, ...

Ressort News

Spann deine Schwingen

Hans Spitzauer hat seiner Lago 26 tatsächlich Foils verpasst. Die ersten Segelversuche der Baunummer 1 ...

Ressort News

Der Staatsanwalt segelt mit

Warum eine Rechtsschutz-Versicherung für Charterskipper und Yacht-Eigner immer wichtiger wird

Ressort News

Grab-Bag für Fahrtensegler

Ein Schiff aufzugeben sollte im Seenotfall immer die letzte Option sein. Bleibt der Crew jedoch nichts ...