Staatspreis für Einsatzschiff

Wirtschaftsministerium zeichnet Yacht der Schifffahrtsaufsicht aus

Das neue Einsatzschiff der Schifffahrtsaufsicht

Das neue Einsatzschiff der Schifffahrtsaufsicht

Das von Spirit Design – Innovation and Brand GmbH konzipierte Design der neuen Einsatzschiffe der Schifffahrtsaufsicht wurde mit dem vom Wirtschaftsministerium ausgelobten Staatspreis Design 2013 prämiert. Die hochkarätig besetzte unabhängige Expertenjury zeichnete drei von insgesamt 166 Einreichungen mit Staatspreisen aus. Unter der Leitung von Univ.-Prof. Fritz Frenkler, Technische Universität München, begründete sie die Wahl wie folgt: „Das Behördenschiff übernimmt Verkehrsregelung und Notfallmanagement und stellt als Mischung aus Schnell-, Arbeits- und Transportboot mit klarem, funktionellem Design eine ganz neue Schiffsklasse dar.“
Bundesministerin Doris Bures freut sich über die Auszeichnung: „Mit dem neuen Einsatzschiff setzen wir in der österreichischen Schifffahrtsaufsicht völlig neue Maßstäbe. Wir sorgen dadurch für noch mehr Sicherheit auf einer der wichtigsten Wasserstraßen Europas und freuen uns sehr darüber, dass dies nun auch durch den Staatspreis Design gewürdigt wird.“ DI Reinhard Vorderwinkler, Leiter der Obersten Schifffahrtsbehörde ergänzt: „Unsere neuen Dienstschiffe entsprechen gänzlich neuen Anforderungen. Die nun auch mit dem Staatspreis prämierte, vollauf gelungene Gestaltung von Spirit Design unterstützt die optimale Erfüllung aller unserer Behördenaufgaben. Die neuen Schiffe zeigen, dass ansprechendes Design und absolut funktionale Gestaltung in keinem Widerspruch stehen.“
In der sehr guten und intensiven Zusammenarbeit mit dem BMVIT und der ÖSWAG Werft Linz AG ist es Spirit Design gelungen, die Bedürfnisse der Anwender von Projektbeginn an optimal zu berücksichtigen. Die Verwendung neuartiger Leichtbaumaterialien, innovative energiesparende Antriebs- und Rumpfform, ideale Ergonomie im Arbeits- und Aufenthaltsbereich sowie optimierte Wartungsfreundlichkeit hatten oberste Priorität.
In diesem Segment ist die Mischung aus Schnell-, Transport- und Arbeitsschiff absolut neuartig. Der ganzheitliche Designansatz verleiht dem Behördenschiff eine unverwechselbare Formensprache, sorgt für Wiedererkennung und bildet ein hervorragendes Differenzierungsmerkmal zu den traditionellen Produkten des Mitbewerbs. Die Serienschiffe der nautisch hochspezialisierten Verwaltungspolizei werden bis Mitte 2014 die insgesamt sechs Stützpunkte entlang der rund 350 km langen österreichischen Donaustrecke ausstatten. Derzeit sind sie in Linz und Krems bereits im Einsatz. Hainburg wird in Kürze folgen. Die Einsatzschiffe dienen den Mitarbeitern der Schifffahrtsaufsicht als fahrendes Arbeitsgerät zur ganzjährigen Erfüllung des breiten schifffahrtsrechtlichen Aufgabenspektrums auf der internationalen Wasserstraße Donau.
Die prämierte Arbeit von Spirit Design ist in der Ausstellung zum Staatspreis Design 2013 zu sehen. Sie wird von 25. September bis 10. November 2013 im designforum Wien im MuseumsQuartier präsentiert.

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

Der Staatsanwalt segelt mit

Warum eine Rechtsschutz-Versicherung für Charterskipper und Yacht-Eigner immer wichtiger wird

Ressort News

Grab-Bag für Fahrtensegler

Ein Schiff aufzugeben sollte im Seenotfall immer die letzte Option sein. Bleibt der Crew jedoch nichts ...

Ressort News

Vorsicht, Sprühdosen!

Ein Unsachgemäßer Umgang mit Reinigungs- und Pflegemitteln kann böse Folgen haben

Ressort News

Zwischen den Zeilen

Crew und Skipper sprechen nicht immer Klartext an Bord, sondern verstecken ihr wahres Anliegen gerne ...

Ressort News

Achtung, Kleingedrucktes!

Versicherungsbedingungen? Steht da nicht immer das Gleiche drin? Leider nein!

Ressort News

Schalk im Nacken

Yachtrevue-Kolumnist Jürgen Preusser hat Karriere im Journalismus gemacht, ein nautisches Satire-Buch ...