Wieder Piratendrama

Blauwasser-Segelfamilie verschleppt, Soldaten bei Befreiungsversuch getötet

Das Risiko ist bekannt – und wurde schon wieder der Besatzung einer „normalen“ Segelyacht zum Verhängnis. Eine dänische Familie, die sich seit August 2009 auf Weltumsegelung befand, wurde vor der Küste Somalias überfallen, vier Erwachsene sowie drei Kinder im Alter zwischen zwölf und 16 Jahren wurden ins Landesinnere verschleppt. Die somalische Armee wollte die Geiseln befreien, geriet aber beim Anmarsch in einen Hinterhalt; mindestens sieben Soldaten wurden dabei getötet. Die Erfahrungen aus der Vergangenheit haben gezeigt, dass die Piraten darauf üblicherweise so reagieren, dass sie die Geiseln trennen und auf verschiedene Verstecke aufteilen. Was das speziell für die Kinder bedeuten würde, mag man sich nicht vorstellen …

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

Gewinnspiel ist entschieden!

Glücklicher neuer Yachtrevue-Abonnent darf sich über eine wertvolle Uhr freuen

Ressort News
PDF-Download

Tierisches Vergnügen

Mit Hund in See stechen? Das kann blendend funktionieren, sofern Skipper und Vierbeiner entsprechend ...

Ressort News

O More Mati 2018

Heuer läuft zum zweiten Mal die von Living Ocean und Pitter Yachcharter initiierte Müllsammelaktion an

Ressort News

Guter Geschmack

Buchempfehlung: Kulinarischer Reiseführer für die Insel Vis von Thomas Schedina

Ressort News

Kunst des Zuhörens

Bei einem Segeltörn durch das hochsommerliche Mitteldalmatien suchte Katharina Fröschl-Roßboth bewusst den ...

Ressort News

Teuerungswelle

Kroatien: Die drastische Erhöhung der Aufenthaltsgebühr entrüstet die Eigner, Details zur Umsetzung sind ...