Absturz am Finaltag

Extreme 40: Hagara & Co mit Red Bull Team wieder nicht auf dem Podest

Beim Saisonfinale in Singapur lag das Red Bull Team mit Roman Hagara und Hans Peter Steinacher drei Tage lang in Führung und überzeugte mit konstanten Leistungen. Am vierten und vorletzten Tag musste man zwar wegen einer Kollision Federn lassen und rutschte auf Rang zwei zurück, doch das am Finaltag doppelte Punkte vergeben werden, blieb der Sieg in Reichweite.
 Doch dann kam alles anders. In aussichtsreicher Position liegend blieben die Österreicher in einem Windloch hängen und schafften es nicht innerhalb des Zeitlimits über die Ziellinie. Damit rutschte das Red Bull Team auch aus den Podesträngen und musste sich mit Platz vier begnügen.

„Das wird die Leistung des Teams nicht schmälern, aber es ist natürlich unglaublich bitter. Wir haben heute alles richtig gemacht“, wütete Taktiker Hans Peter Steinacher.
 Red Bull Sailing überstellt das Boot nun direkt in den Oman, wo im Februar 2012 der Auftakt der nächsten Saison stattfindet. Die Crew wird bereits ab Anfang Jänner in Muscat stationiert sein und ein zweimonatiges Trainingslager durchführen. Roman Hagara: „Die Ergebnislisten der Saison zeigen, das wir als einziges Team die A-Cup Syndikate Emirates NZL, Artemis, Luna Rossa und Alinghi fordern konnten. Jetzt müssen wir daran arbeiten sie zu besiegen.“

Endstand Singapur: 1. Luna Rossa Prada (ITA), 260 Punkte, 2. Emirates
 Team NZL, 215, 3. The Wave Muscat, 215, 4. Red Bull Sailing. 214, 5. Alinghi, 206,5; 6. Oman Air, Groupe Edmond de Rothschild (FRA), 7. Team Pindar (GBR),8. Team Tilt (SUI), 9. The First Club (FRA)

Gesamtklassement 2011 (Endstand): 1. Luna Rossa Prada, 2.Groupe Edmond de Rothschild , 3. Emirates TNZ, 4. The Wave Muscat, 5.Alinghi, 6. Red Bull Sailing, 7. Oman Air, 8. Artemis, 9. Team GACPindar, 10. The First Club, 11. Nice for You
 www.extremesailingseries.com

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Regatta
PDF-Download

Regattakalender

Termine 2022: Die Adria-Regatten heimischer Veranstalter auf einen Blick – Daten, Fakten, Preise

Ressort Regatta
Wer ist der Beste seiner Klasse? Als Antwort wird nicht selten reflexartig der Gewinner der Staats- oder Österreichischen Meisterschaft genannt. In den meisten Bootsklassen wird eine Regatta im Jahr zum Titelkampf erhoben und der Sieger mit der begehrten Goldmedaille von Sport Austria ausgezeichnet. Ja, eine Staatsmeisterschaft zu gewinnen, ist nicht einfach, manchmal kommt es auch zu Überraschungen. Im Regelfall sind jedoch alle mit dem Ergebnis und dem neuen Staatsmeister einverstanden. Einem anderen Konzept folgen die Jahreswertungen. Üblicherweise vier bis sechs Schwerpunktregatten werden von der Klassenvereinigung nominiert und nach den Mindeststandards des OeSV ausgetragen. Dazu zählt zumeist auch die Meisterschaft, nicht selten mit einem höheren Faktor aufgewertet. Für viele ist der Gewinn dieser Jahreswertung mindestens ebenso wertvoll wie ein Sieg bei der Meisterschaft. Einige Klassen, beispielsweise Optimist, errechnen die Rangliste rollierend und nominieren den Jahresbesten zu einem Stichtag. Über die Wertigkeit muss nicht diskutiert werden. ­ Tatsache ist, dass eine Medaille bei der Staatsmeisterschaft nachhaltiger ist, als ein Stockerlplatz in der Rangliste. Die Veröffentlichung aller Ranglisten soll ein Beitrag zur Anerkennung seglerischer Leistung sein. Im nachfolgenden Dokument finden Sie die Bestenlisten 2022.









 

Schaulauf der Sieger

Bestenlisten 2022. Während Meisterschaften eine Momentaufnahme darstellen, spiegeln Jahreswertungen die ...

Ressort Regatta

Auf die Plätze, fertig, los!

Mitte Jänner startet vor Alicante die 14. Auflage von The Ocean Race. Judith Duller-Mayrhofer fasst die ...

Ressort Regatta

Triumph und Tragödie

Transatlantik. Die Solo-Regatta von St. Malo nach Guadeloupe hat einen neuen Streckenrekord sowie ...

Ressort Regatta

Krönender Abschluss

Beim hochkarätig besetzten Rolex Swan Cup glänzten das österreichische Stella-Maris-Team sowie andere ...

Ressort Regatta

Einsame Kämpfer

Seit Anfang September läuft mit dem Golden Globe Race ein Retro-Rennen im Geist der Pioniere, das solo und ...