Österreichische Hochsee-Staatsmeisterschaft 2007

Sylvia Vogl ist die erste Hochsee-Staatsmeisterin des Landes

Zum ersten Mal in der Geschichte des österreichischen Segelsports wurde eine Hochsee-Staatsmeisterschaft ausgetragen, und zwar in der One Design Klasse auf Salona 37; parallel dazu fand die österreichische Hochseemeisterschaft in der offenen Klasse statt. Die Genehmigung dafür erteilte die Bundessportorgansisation (BSO), ein Umstand, über den sich ÖSV-Sportdirektor Georg Fundak hoch erfreut zeigte: „Der Staatsmeisterschafts-Status eröffnet dem Hochsee-Segelsport für Österreich neue Perspektiven“, kommentierte er die Anerkennung durch die BSO, „diese Regatta markiert den Saisonhöhepunkt für alle sportlich interessierten Hochseesegler.“
Schauplatz der Premiere war das kroatische Primosten, anwesend neben der Crème de la crème der engagierten Hochsee-Segler des Landes auch die Elite der heimischen Olympiasegler. Die Boote wurden den Teilnehmern vom Veranstalter zugelost und bekannt gegeben, wobei pro Boot drei Kadersegler aus dem aktuellen ÖSV-Kader zugelassen waren. Neben dem sportlichen Wettkampf sollte die Österreichische Mercedes-Benz Hochsee-Staatsmeisterschaft den Teilnehmern auch Gelegenheit bieten, persönliche und wirtschaftliche Kontakte zu knüpfen. Dazu bot vor allem das Rahmenprogramm Gelegenheit, das an vier Abenden stattfand. Als Hauptsponsor und Namensgeber der Veranstaltung agierte Mercedes Benz.
Den ersten Hochsee-Staatsmeister-Titel holte sich – eine Frau. Sylvia Vogl und ihre Crew, zu der auch ihre 470er-Vorschoterin Carolina Flatscher zählte, sicherten sich in einem Herzschlagfinale den Gesamtsieg. Nach neun Wettfahrten lagen sie punkegleich mit Nico Delle-Karth an der Spitze, den Ausschlag gab das bessere Ergebnis bei den Langstrecken.
In der offenen Klasse war René Mangold auf der Grand Soleil 42 der Gesamtsieg nicht zu nehmen, er musste zur letzten Wettfahrt nicht mehr antreten.
Georg Fundak bilanzierte über die erste österreichische Hochsee-Staatsmeisterschaft rundum positiv: „Es war eine gelungene Veranstaltung. Die Regatta hat mit zwei Navigationskursen und mit der höheren Wertung dieser beiden im Vergleich zu den normalen Wettfahrten ihrem Namen Rechnung getragen. Der sportliche Anspruch war durchwegs hoch. Wir hoffen, auch nächstes Jahr wieder zahlreiche Teilnehmer dabei zu haben.“

Endergebnis Mercedes-Benz Hochsee-Staatsmeisterschaft (9 Wettfahrten, ein Streicher)
1 AUT 4 Mercedes 1 Sylvia Vogl / SCK Jazz: 3, 2, 3, 1, 2, 3, (5), 4, 4 / 22
2 AUT 2 Nico Delle Karth / KYK Soul: 4, 1, 1, 2, 5, 6, (7), 2, 1 / 22
3 AUT 1 Mercedes 2 Thomas Zajac / UYCNs Bossa Nova: 5, (6), 2, 3, 3, 4, 3, 3, 2 / 25
4 AUT 6 Mercedes 3 Matthias Schmid / YCBb Blues: 2, 5, (7), 7, 1, 1, 2, 7, 7 / 32
5 AUT 7 Peter Czajka / BYC Salsa: (7), 4, 6, 5, 4, 5, 6, 1, 5 / 36
6 AUT 10 T-Systems Clemens Kruse / UYCWg Reagae: 8, 3, 4, 6, (OCS), 2, 10, 5, 3 / 41
7 AUT 5 Reinhold Stampfl / SVW-YS Tango: 1, (10), 8, 8, 7, 7, 1, 6, 6 / 44
8 AUT 8 T-Systems Christoph Sieber / UYCWg Fado: 6, 7, 5, 4, 6, 8, 4, (8), 8 / 48
9 AUT 3 Thomas Lampl / OESV Rock´n´roll: 9, 8, (10 ), 10, 9, 9, 8, 9, 10 / 72
10 AUT 9 Ferdinand Brandstätter / YCBS Bolero: (10), 9, 9, 9, 8, 10, 9, 10, 9 / 73

Endergebnis Hochseemeisterschaft offene Klasse (9 Wettfahrten, ein Streicher)
1 AUT 16 Rene Mangold Grand Soleil 42 Race BMW Austria: 1, 1, 1, 1, 1, 1, 1, 2, DNS:9 / 9
2 AUT 12 Wolfgang Rendl IMS 500 Aquila: (2), 2, 2, 2, 2, 2, 2, 1, 1 / 14
3 CZE 11 Puler Zbynek Dufour 40 Luce: 3, (6), 6, 4, 4, 4, 3, 6, 2 / 32
4 AUT 15 Robert J. Rauhofer First 40.7 Mas: (OCS), 3, 5, 3, 3, DNF:9, 5, 3, 5 / 36
5 AUT 14 Ferdinand Lang X 50 La Dolce Vita: 6, (8), 3, 6, 6, 5, 4, 4, 3 / 37
6 AUT 20 Hans Tesar X 41 X-cite: 4, 4, 4 7, 5, 3, 6, (DNC:9), DNC:9 / 42
7 CZE 19 Tomas Vojtisek First 40.7 Sail la vie: 5, 5, (7), 5, 7, 6, 7, 5, 4 / 44
8 AUT 17 Sepp Stieger IMX 38 Christina 4: 7, 7, 8, 8, 8, 7, 8, (DNC:9), DNC:9 / 62

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Regatta
PDF Downloaden









 

Fahrtenregatten Adria

Termine 2018: Österreichische Fahrtensegler-Regatten in der Adria

Ressort Regatta
Im nachfolgenden Dokument finden Sie die Bestenlisten 2017. Gelistet sind olympische Klassen, Staatsmeisterklassen, Jugendklassen, Werftklassen, ÖM-Klassen sowie anerkannte und sonstige Klassen.









 

Bestenlisten 2017

Platz um Platz. Der nationale Leistungssport auf einen Blick.

Ressort Regatta

Fluch der Karibik

Zum zehnjährigen Jubiläum wurde die Langstreckenregatta Caribbean 600 ihrem großen Vorbild Fastnet mehr ...

Ressort Regatta

Extreme Sailing Series 2018

Die Rennserie ist startklar für die zwölfte Auflage, heuer wird in acht Städten auf drei Kontinenten ...

Ressort Regatta

Transat Jacques Vabre

Zwei 100-Fuß-Multihulls unterschiedlicher Altersklassen lieferten sich einen erbitterten Zweikampf, die ...

Ressort Regatta

Bowmeester und Burling

Die World Sailing Awards wurden in Mexiko vergeben