Kroatische Flagge ist kein Muss

Nachversteuerung. Pflicht zur Eintragung ins kroatische Schiffsregister entfällt

Mehr zu den Themen: Kroatien, Mehrwertsteuer

Bei einer Sitzung im Tourismusministerium haben Vertreter des Zolls, der Steuerbehörde, des Verkehrsministeriums, der Handelskammer und der Marinas am Montag unter anderem über die Frage der Einflaggungs- und Registrierungspflicht in Kroatien beraten. Bisher waren von den einzelnen Behörden widersprüchliche Informationen gekommen. Branimir Mader von der Handelkammer, der als Auskunftsperson in Sachen Nachversteuerung eingesetzt wurde, bestätigt nun, dass Boote, die in Kroatien verzollt und versteuert wurden, nicht zwingend unter kroatische Flagge gestellt werden müssen. Allerdings erhalten die Schiffe, die das günstige Nachversteuerungsangebot - 5 % Mehrwertsteuer bis 31.5. - angenommen haben und weiterhin unter EU-Flagge fahren, erst ab 1.7. eine Fahrerlaubnis. Eine offizielle Mitteilung darüber wurde für Anfang April angekündigt.

Weiters verzögern dürfte sich das neue kroatische Umsatzsteuergesetz, das bis zum EU-Beitritt an die Gesetzgebung der Union angepasst werden muss. Damit wird die Unsicherheit für Eigner von Booten, die älter als acht Jahre sind, verlängert. Mader versichert allerdings, dass Boote, die unter EU-Flagge fahren und vor dem 1.7.2005 in Betrieb genommen worden sind, von der Mehrwertsteuer befreit sind.

Vor dem Hintergrund der jüngsten Verzögerung bei der Anpassung an den Acquis dürfte auch die neuste Stellungnahme der Generaldirektion Steuern und Zoll der EU-Kommission zu bewerten sein. Darin war zu lesen, dass die Kommission "geeignete Maßnahmen" gegen Kroatien prüfe, da Zagreb entgegen der Empfehlung aus Brüssel die Mehrwertsteuer vorübergehend gesenkt hat. Lesen Sie mehr dazu in der April-Ausgabe der Yachtrevue. Josef Schuch, Experte für internationales Steuerrecht bei der Kanzlei Deloitte, wertet diese Stellungnahme allerdings als "Säbelrasseln" auf Beamtenebene mit geringen Cancen auf politische Durchsetzbarkeit.

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News Reviere & Charter

Abstecher in die Vergangenheit

Alle zwei Jahre wird in Stari Grad auf der Insel Hvar ein mehrtägiges Event organisiert, bei dem segelnde ...

Ressort News Reviere & Charter

Gekonnter Einkehrschwung

Kroatien-Spezialist Thomas Schedina, der die lokale Gastro-Szene so gut wie kaum ein anderer kennt, teilt ...

Ressort News Reviere & Charter

Kroatien: Frist läuft aus

Dringender Handlungsbedarf für Eigner von Yachten unter kroatischer Flagge

Ressort News Reviere & Charter

Trockenkost

Der Wasserstand des Neusiedler Sees ist heuer besorgniserregend tief. Eine eigens eingerichtete Task Force ...

Ressort News Reviere & Charter

Mit Rat und Tat

Das österreichische Blauwasser-Paar Birgit Hackl und Christian Feldbauer initiierte im abgelegensten ...

Ressort News Reviere & Charter

Kroatien erstattet Kurtaxe teilweise zurück

Eigner können sich 20 Prozent der Kurtaxe zurückholen - Rückerstattungsformular zum Download