Jetski am Donauinselfest

Die tollsten Tricks der Jetski-Artisten bei freiem Eintritt

Die Jetski Freestyle Champions Tour schlägt ihre Zelte heuer wieder am Donauinselfest auf. Von 23. bis 25. Juni werden zwischen Floridsdorfer und Brigittenauer Brücke – direkt hinter dem Schulschiff Berta von Suttner – VIP-Bereich und Parcour eingerichtet, gefahren wird direkt vor dem Donauinselufer, damit die spektakulären Stunts der Jetski-Freestyler bestmöglich beobachtet werden können. Der Eintritt ist frei, VIP-Tickets sind auf der Webseite erhältlich und inkludieren den hautnahen Kontakt zu den Fahrern sowie die Versorgung mit Getränken.
Das Jetski-Areal ist täglich von 11.30–23.30 Uhr geöffnet, gefahren wird am späten Nachmittag bzw. Abend, wobei jeder Teilnehmer drei Minuten Zeit hat, um sein Showprogramm zu präsentieren. Die Jury bewertet nach einer zehnteiligen Skala Kreativität, Ausführung und Schwierigkeitsgrad des Programmes. Die Gesamtpunktezahl ergibt einen Tagessieger, die Summe aller drei Tage den „Master of Vienna“.

Täglicher Zeitplan
16.30–17.00 Uhr: Training
17.00–18.00 Uhr: 1. Contest
19.00–20.00 Uhr: 2. Contest
23.15–23.45 Uhr: 3. Contest (Flutlicht)

Achtung: Am Sonntag, 25. 6., beginnt der 3. Contest bereits um 20.00 Uhr!

www.jetski-racing.com

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News Motoryachten
Absolute 50 Fly

Baotic lädt zu Absolute Testtagen

Von 21. bis 22. April kann man die Absolute 45 Fly, 50Fly und 60 Fly vor Trogir testfahren

Ressort News Motoryachten

Design-Preis für Frauscher

Die Frauscher 1414 Demon gewinnt den German Design Award 2018

Ressort News Motoryachten

EPY 2018: Die besten Fünf

Die Gewinner des European Powerboat of the Year Awards stehen fest

Ressort News Motoryachten

Superyacht GTT 115

Hybrid-Modell von Dynamiq und Studio F. A. Porsche feiert in Monaco Weltpremiere

Ressort News Motoryachten

Weltpremiere 858 Fantom Air

Frauscher zeigt in Cannes den Design-Klassiker als luxuriöse Air-Variante

Ressort News Motoryachten

Testwochenende in Linz

Aktuelle Modelle von Sea Ray, Boston Whaler und Invictus zum Probefahren