Deutsche Gründlichkeit

Sechs der zehn längsten Yachten der Welt wurden in Deutschland gebaut

Von Roman Abramowitschs Eclipse , mit 163 Metern Länge die derzeit größte Motoryacht der Welt, war hier schon mehrfach zu lesen, die Al Said ist aber auch nicht zu verachten. 155 Meter lang, 23 Meter breit, sechs Decks, eine 150-köpfige Crew, die sich um maximal 65 Gäste kümmert, ein Konzertsaal für ein Orchester mit 50 Musikern. Gehört dem Sultan von Oman und rangiert derzeit auf Platz drei der Liste. Gebaut wurde sie, und das hat sie mit der Eclipse gemeinsam, in Deutschland und zwar bei Lürssen, eine der wenigen Werften, deren Docks groß genug und deren Ingenieure qualifiziert genug für solche Mammutprojekte sind. In den Top Ten finden sich vier weitere Yachten, die in Deutschland gebaut wurden, und das liegt nicht nur an den unmittelbaren fachlichen Qualitäten, sondern auch daran, dass sich die Auftraggeber auf absolute Verschwiegenheit verlassen können. Die Bauherrn haben es nämlich gar nicht gern, wenn Details über ihre „Babys“ nach außen dringen. Man mag er gern geheimnisvoll …

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News Motoryachten

Swift Trawler 41

Cooles Video: Beneteau bringt frischen Wind in seine ohnehin schon erfolgreiche Trawler-Reihe

Ressort News Motoryachten

EPY 2020: Die besten Motorboote Europas

Die Gewinner des European Powerboat of the Year Awards stehen fest

Ressort News Motoryachten

Swift Trawler 47

Cooles Video zum neuen Star aus dem Hause Beneteau

Ressort News Motoryachten
Absolute 50 Fly

Baotic lädt zu Absolute Testtagen

Von 21. bis 22. April kann man die Absolute 45 Fly, 50Fly und 60 Fly vor Trogir testfahren

Ressort News Motoryachten

Design-Preis für Frauscher

Die Frauscher 1414 Demon gewinnt den German Design Award 2018

Ressort News Motoryachten

EPY 2018: Die besten Fünf

Die Gewinner des European Powerboat of the Year Awards stehen fest